Ein erfülltes Leben: 9 Dinge, die du wissen musst

Wie wir ein erfülltes Leben erschaffen können

Melanie mit bunten Luftallons führt ein erfülltes LebenNiemand weiß wie sein Leben verlaufen wird. Niemand weiß, wie viel Zeit ihm noch bleibt. Niemand kann in die Zukunft sehen. Aber eines ist gewiss: am Ende unserer Tage blicken wir zurück und fragen uns: „Habe ich ein erfülltes Leben geführt?“

Genau diese Gewissheit hat mich inspiriert heute einen Beitrag über jene Faktoren zu schreiben, die dafür ausschlaggebend sind, ob wir empfinden ein erfülltes Leben zu führen. Bei meinen Überlegungen bin ich auf neun Dinge gestoßen, die wir berücksichtigen sollten, wenn wir am Ende sagen wollen: „Mein Leben war schön. Ich habe geliebt, etwas Sinnvolles vollbracht und in vollen Zügen genossen.“

1. Erkenne, wer du bist!

Vor vielen Jahren riet mir ein renommierter Autor und Mentaltrainer dazu, mich endlich selbst kennen zu lernen. Ich war damals 23 und verstand nicht, was der weise Mann mir sagen wollte. Schließlich glaubte ich, zu wissen, wer ich war. Eine junge Frau, die im Büro täglich ihre Arbeit mehr oder weniger gründlich erledigte und nebenher noch fleißig bei ihren Eltern im Restaurant aushalf. Natürlich wusste ich auch über meine Hobbys Bescheid und darüber, dass ich lieber unter Menschen als alleine war.

Aber der weise Mann meinte natürlich etwas anderes, nämlich:

  • Ehrlich zu sich selbst sein.
  • Die eigenen wunden Punkte behutsam kennen lernen.
  • Negativen Glaubenssätzen, die einem unbewusst das Leben vermiesen, entdecken.
  • Sich seiner Schwächen, Ängste und Fehler bewusst zu werden.
  • Inne zu halten und sich selbst immer wieder reflektieren.

Denn nur, wenn wir es wagen auch unsere Schattenseiten zu betrachten, bekommen wir ein Bild von dem Menschen, der wir wirklich sind.

Und nur, wenn wir wissen wer wir sind, können wir beginnen, zu werden, wer wir sein wollen.

2. Werde dir deiner Energie- und Glücksquellen bewusst!

Für ein erfülltes Leben ist es essentiell zu wissen, was dir Glücksgefühle beschert und Energie gibt und was nicht. Vier einfache Fragen geben darüber Auskunft womit du mehr und womit du weniger von deiner wertvollen Zeit verbringen solltest.

  • Was gibt mir Energie?
  • Was raubt mir Energie?
  • Wann, bei welchen Menschen und bei welchen Tätigkeiten fühle ich mich glücklich?
  • Wann, bei welchen Tätigkeiten und mit welchen Menschen fühle ich mich beklemmt, unwohl oder minderwertig?

3. Mach was!

Die meisten Menschen hassen es in der Supermarktschlange zu warten. Um so verwunderlicher ist es, dass viele Jahrzehnte damit verbringen zu warten. Zum Beispiel auf einen besseren Zeitpunkt, auf eine bessere Idee, darauf bis sie endlich gut genug sind oder auf die gute Fee, die sie via Zauberstab ins perfekte Leben beamt. Wie du dir schon denken kannst, macht diese Warterei wenig Sinn und führt bestimmt nicht zu einem erfüllten Leben. Am besten starten wir noch heute mit dem LEBEN. Besser einmal etwas Falsches ausprobieren oder scheitern als ewig darauf zu warten bis uns die Geschenke des Lebens zufliegen.

Auch interessant:  6 Rituale fürs Wochenende: So lädst du deine Batterien auf!

4. Folge deiner Angst!

Eine Frau klettert den Berg mutig hinauf und führt ein erfülltes LebenDer Grund unseres Wartens sind nicht selten Selbstzweifel, Sorgen oder Ängste. So manch einer hat schon eine ähnliche Situation wie die folgende erlebt: Eine Herausforderung erwartet uns. Wir wollen mit etwas Neuem starten oder endlich eine Prüfung oder einen Lebensabschnitt beschließen. Aus Angst vor dem Scheitern und davor nicht klug, gut oder begabt genug zu sein, wird die Umsetzung wieder und wieder vertagt. Mit jedem Mal werden die Ängste und die Zweifel größer.

Es handelt sich dabei um einen selbst inszenierten Teufelskreis. Wenn du in solcher einer Situation feststeckst, mach dir bewusst, dass du selbst die Hürde erst so groß gemacht hast. Indem du deiner Angst folgst, wird die Hürde wieder kleiner. Schritt für Schritt kannst du so einen scheinbar unüberwindbaren Berg in eine 50 cm Staffelhürde verwandeln.

5. Mach keine halben Sachen! Trau dich ein erfülltes Leben zu führen

Wenn du dich für etwas entscheidest, dann tue das zu 100%. Wer mehrere Türen einen Spalt offen hält, führt garantiert kein glückliches Leben. Denn dadurch lädt man Zweifel dazu ein, einen permanent zu quälen. Trau dich, spring über deine eigenen Schatten und knall die offenen Türen zu, bevor du ganz bewusst und zu 100% eine neue öffnest.

6. Liebe! Und das Bewusstsein darüber

Liebe ist eines der schönsten und stärksten Gefühle. Wir lieben tagein und tagaus. Liebe ist also ein Bestandteil des des täglichen Lebens und so geht sie oft, wie sehr vieles im Alltag, einfach unter. Meist muss jemand länger verreisen oder schwer krank sein, damit wir es wieder fühlen – das überwältigende Gefühl zu lieben und geliebt zu werden.

Dieser Unachtsamkeit sollten wir eine Strich durch die Rechnung machen. Ich nehme mir ganz bewusst alle ein bis zwei Wochen Zeit um an meine Liebsten zu denken. Dafür suche ich mir ein ruhiges Plätzchen, schließe meine Augen und lasse Bilder zu all jenen Menschen entstehen, mit denen ich durch ein kraftvolles Band der Liebe verbunden bin.

7. Lebe deine Stärken, um ein erfülltes Leben zu führen

Werde dir deiner wahren Stärken und Begabungen bewusst. Immer wieder treffe ich auf Menschen, die meinen keine Talente zu haben. Ich halte dies für unmöglich, verstehe aber wie es dazu kommt. Wer sein halbes Leben mit einer Tätigkeit verbringt, die ihm nicht besonders liegt und bei der er auch keine Sinnerfüllung erfährt, verliert den Glauben an seine Stärken. Das macht nicht nur unglücklich sondern hat außerdem fatale Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl.

Die folgende Fragetechnik kann helfen: Ich weiß zu 100%, dass auch du eine ganz besondere Gabe, eine Stärke oder eine wunderbare Besonderheit in dir trägst. Lass deiner Phantasie freien Lauf und mutmaße einfach einmal großzügig, welche Stärken und Talente du haben könntest. Das können Eigenschaften, Tätigkeiten oder auch Fähigkeiten sein. Schreib alles nieder, was dir in den kommenden Stunden und Tagen in den Sinn kommt. Hast du deine Stärken und Gaben erst einmal gefunden, so wirst du Bekanntschaft mit dem wundervollen Flow machen. Ein Gefühl, bei dem du vor lauter Begeisterung und Achtsamkeit alles um dich herum vergisst.

Auch interessant:  8 Dinge, die dein Leben in einem Jahr radikal verändern

8. Beschäftige dich mit der Sinnfrage

Eine Frau fragt nach dem Sinn, weil sie ein erfülltes Leben will.Diesen Tipp habe ich bewusst so formuliert. Der Sinn des Lebens zeigt sich nämlich nicht, bloß weil man einmal danach fragt. Viel mehr ist die Antwort darauf ein Weg. Außerdem glaube ich , dass sich die Antworten auf die Sinnfrage im Verlauf unseres Leben verändern. Die folgenden drei Fragen halte ich mir deshalb von Zeit zu Zeit immer wieder vor Augen.

  • Was ist mir wirklich wichtig?
  • Warum glaube ich hier zu sein?
  • Welchen Wert kann ich stiften?
  • Was kann ich bewirken?

9. Denke positiv! Sprich positiv!

Das Leben ist wie ein Spiegel. Diese Erkenntnis zählt für mich in Bezug auf ein erfülltes Leben zu einer der wichtigsten. Ich bin davon überzeugt, dass Gedanken und Worte, die Tendenz haben, sich zu verwirklichen. In der Fachsprache nennt man dieses Phänomen das Gesetz der Resonanz. Was wir aussenden, kehrt zu uns zurück. Niemand kann immer positiv denken, sprechen und handeln. Das ist klar. Dennoch können wir uns dazu entscheiden, es immer wieder aufs Neue zu versuchen und an unseren Fähigkeiten zu arbeiten.

Ich wünsche dir die richtigen Wegweiser für ein erfülltes Leben! Deine Melanie

Honigperlen Autorin Melanie Pignitter stellt ihr Buch vor

Amazon Bestseller – Honigperlen BUCH: Die GESCHENKE deines Lebens
Der LEHRGANG zum SELBSTLIEBE-Trainer
Du willst neue Beiträge via Mail erhalten?

*Werbung in Form von Ankündigung

4 Kommentare

  1. Liebe Melanie,

    ich wollte Dir heute einfach mal Danke sagen, für einen -wieder sehr inspirierenden- Beitrag.
    Immer wenn Deine Blogs per Mail kommen, freue ich mich aufs Lesen.
    Ich habe grad eine sehr schwierige Entscheidung zu treffen und schöpfe dafür auch aus Deinen Gedanken Kraft.

    Schön, das es Dich gibt und: Danke.

    Herzlichst, Deine

    Ilonka

    • Liebe Ilonka!
      Herzlichen Dank für deine Zeilen, die mich wirklich sehr freuen.
      Von Herzen alles Liebe für dich – und möge deine Entscheidung richtig sein.
      Melanie

  2. Danke für die wunderbaren Gedanken! Alles spiegelt sich wieder in dem Lied: „ jetzt ist die Zeit, jetzt ist die Stunde. Heute wird getan oder auch vertan….“. Wir müssen unser Leben in die Hand nehmen. durch den Verlust meines Mannes ist das manchmal verdammt hart. Lg Irmengard

Schreibe einen Kommentar