Die Kunst der Liebe – wieder zueinander finden

Macht Liebe glücklich?

„Eine wahrhaft glückliche Partnerschaft, gibt es die überhaupt?“ Das fragte sich die 35-jährige Christin viele Jahre. Beziehungen erschienen ihr damals wie ein Minenfeld, auf dem es in jedem Moment zur Explosion kommen kann. Unkontrollier- und unberechenbar. Dass Christin heute gerade die Kunst der Liebe zu ihrer Berufung gemacht hat, ist also kein Zufall. Christin visualisiert die Prinzipien der Partnerschaft auf ihren bunten Bildern, um diese für alle Welt begreifbar zu machen. Im heutigen Interview möchte ich mehr über die spirituelle Zeichnerin und ihre Methoden in Sachen Liebe erfahren.

Liebe Christin, du bist Künstlerin. Mit deinen Bildern schenkst du Inspiration, Hilfe und Kraft in den Bereichen partnerschaftliche Liebe und Selbstliebe. Wie bist du zu dieser außergewöhnlichen Aufgabe gekommen?

Einerseits wollte ich immer schon good vibrations, sprich gute Stimmung, verbreiten und andererseits ist Strichmännchen zeichnen mein Ventil um Emotionen zu verarbeiten oder Kraftsprüche zu visualisieren. Die Kombination von beidem sind meine MusenKüsse: Bilder, die berühren.

Du hast uns eine Methode zur Forcierung einer liebevollen Partnerschaft von deinem Mentor Chuck Spezzano mitgebracht. Wie genau funktioniert diese?

Oft ist es ja so, dass wir unserem Partner vorwerfen, er interessiert sich nicht genug für uns, er kommt nicht auf uns zu, er hätte sich von uns entfernt usw. Wir sehen ihn als Biest und finden er sollte uns mehr geben.

Tatsache jedoch ist, dass WIR uns immer schon VORHER von ihm entfernt haben. Wir haben unbewusst eine Türe zu ihm zugemacht. Die folgende Übung hilft dabei, das zu erkennen und die Verbindung zum Partner wieder herzustellen. Denn in der Verbindung liegen die Kraft und der Schlüssel zu unserem inneren Wachstum.

Schritte zur Verbindung – die Übung

Du kannst die Übung mit deinem Partner machen. Wenn er aber keinen Kopf dafür hat, sei ihm nicht böse, auch alleine durchgeführt, wirkt sie Wunder.

  • Frage dich, wie viele Schritte du von deinem Partner entfernt bist. Antworte rein intuitiv, die erste Zahl, die dir in den Sinn kommt, stimmt.
  • Frage dich nun, was dich daran hindert ihm nahe zu sein bzw. was du ihm vorwirfst. Das können auch ganz banale Dinge, wie z.B. dass er dir nie Blumen schenkt, sein.
  • Wenn dir das klar ist, frage dich, ob du deinen Ärger bezüglich der fehlenden Blumen behalten, oder ob du nicht lieber mit deinem Partner verbunden sein möchtest. Zur Erinnerung, du stehst zum Beispiel fünf Schritte entfernt von ihm und wünscht dir eigentlich Nähe!
  • Wenn du dich für die Verbundenheit entscheidest, machst du einen Schritt auf ihn zu und schaust, wie sich dein Partner und eure Beziehung aus dieser Perspektive anfühlen.
  • Dann fragst du dich wieder, was dich von deinem Partner abhält und wiederholst den Prozess so lange, bis du nach dem letzten Schritt deinen Partner umarmen kannst.
Auch interessant:  Du musst nichts leisten, um geliebt zu werden

Wenn man die Übung zum ersten Mal macht, sind die Schritte wirklich hilfreich, weil es einen bildlich in Bewegung und aus der (scheinbar) verfahrenen Situation heraus bringt. Außerdem kann man spüren, wie sich die Sichtweise auf den Partner und die Beziehung mit jedem Schritt positiv verändert.

Chuck Spezzano sagt auch, dass schon allein die Entscheidung für Verbindung Situationen heilt. Glaub es mir nicht einfach so, sondern probiere es aus! Ich habe schon sehr viele schöne Erfahrungen mit dieser Methode gemacht.

Funktioniert diese Methode tatsächlich so einfach oder kann es auch zu Hindernissen kommen?

Ja, es ist wirklich so einfach, deshalb stellt sich uns das Ego auch sofort in den Weg. Und so braucht es oft größte Überwindung zu dieser Übung. Ich habe das auch schon erlebt. Die folgenden drei MusenKüsse  helfen dabei, die Fallen aufzudecken und zu überwinden.

Du visualisiert in deinen Bildern auch die Kraft der Frau bzw. die Verbindung zu sich selbst. Welche Botschaften möchtest du dabei mitgeben?

Meine Lieblings-MusenKüsse sind die folgenden drei, weil sie der Schlüssel zur weiblichen Kraft sind.

Die Kraft in dir hast du längst entdeckt und lebst deine Berufung aus vollstem Herzen. Was kannst du anderen, die noch auf der Suche sind, raten?

Folge deiner Freude und deiner größten Sehnsucht. Dort wo es dich hinzieht, dort wartet auch deine Aufgabe auf dich. Lass dich von etwaigem negativen Feedback nicht beirren. Wenn du wahrhaftig für etwas brennst, kann dich niemand aufhalten. Das erfordert halt auch Mut!

Bei meinem Herzensprojekt MusenKuss war es so: Über viele Umwege, die sich im Nachhinein als Vorbereitung herausgestellt haben, bin ich bei meiner größten Freude gelandet. Dass ich trotz Hindernissen nicht aufgegeben habe, dafür bin ich sehr dankbar.

Wenn du eine Botschaft in die Welt hinaus posaunen könntest, welche wäre es?

LIEBE IN BALANCE ist möglich! Und zwar dann, wenn ich in Verbindung und in Frieden mit mir selbst bin.

Auch interessant:  Selbstfürsorge: Wer diese 5 Regeln beachtet, bleibt gesund und glücklich
Ich danke Christin für ihre wertvollen Inspirationen. Mehr über ihre Bilder und Methoden erfährst zu hier: www.musenkuss.at Demnächst gibt es auch ein Seminar zum Thema Liebe in Balance.

Ps.: Du willst weitere Beiträge über Mentaltraining und Lebensfreude lesen?

Lese-Empfehlungen:

Videos von Honigperlen: Show-Box

 

4 Kommentare

  1. Liebe Melanie, liebe Christin!
    Ich danke euch für diesen ganz wundervollen Beitrag. Die Harmonie zwischen euch beiden ist eindeutig spürbar. Christin´s Bilder sind für mich eine wahre Bereicherung, weil ich ein sehr visuell orientierter Mensch bin. Und die Methode mit dem Partner kommt mir gerade recht. Nähe und Distanz gibt es wohl in jeder Partnerschaft. Christins Technik um diese zu überwinden spricht mich enorm an.
    Vielen Dank, Franzi

    • Liebe Franzi,
      danke für dein liebes Kommentar und dein Kompliment zu meinen Bildern 🙂 Ich ticke auch wie du und kann mir Motivationssprüche als Bild dargestellt besser merken…so sind dann die MusenKüsse entstanden! 😀
      Und ja, die Methode ist echt spitze! Wenn du tiefer dazu eintauchen möchtest, wir haben vom 8.-10.12. ein Seminar zum Thema LIEBE IN BALANCE (siehe Link oben) Vielleicht spricht es dich ja an. Alles Liebe für dich, Christin

  2. Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Liebe ist nicht immer nur schön. Liebe bedeutet auch Kompromisse einzugehen und nicht zu knapp.
    Mit besten Grüßen,
    Sebastian

Schreibe einen Kommentar