Die Geheimwaffe für eine unwiderstehliche Ausstrahlung

Die veränderte Ausstrahlung

Ich erinnere mich noch genau daran, als ich vor rund 15 Jahren das erste Mal ein Buch zum Thema Selbstliebe las. Fasziniert setzte ich jede Übung daraus konsequent um und dann geschah etwas Verrücktes: Als ich morgens mit der Straßenbahn zur Arbeit fuhr, lächelten mich fremde Menschen an und eine junge Dame quetschte sich sogar durch die Menge zu mir durch und meinte: „Ich weiß, das klingt jetzt komisch, aber ich wollte Ihnen sagen, Sie strahlen in diesem Haufen von Morgengrantlern so etwas Schönes und Beruhigendes aus!“.

Natürlich strahlte ich hinterher noch mehr und im Büro angekommen, erhielt ich gleich das nächste Kompliment. Und vielleicht magst du jetzt denken, „Ja, bei der Melanie klappt das mit der unwiderstehlichen Ausstrahlung, die uns alle möglichen Türen öffnet, aber bei mir doch nicht“.

Da muss ich dir widersprechen. Denn immer wieder bekomme ich aufgeregte Nachrichten von Teilnehmern meines Selbstliebe-Lehrgangs, die mir als erste Auswirkung von bewusst gelebter Selbstliebe beschreiben, dass sie von Fremden mit Komplimenten überhäuft werden. Ja, dass die Menschen um sie herum plötzlich viel mehr Interesse an ihnen haben und ihnen ständig gesagt wird, was für eine positive Aura sie hätten.

Diesen Blogbeitrag gibt es auch als Podcast auf Spotify, iTunes oder direkt hier:

Anfangs rätselte ich über dieses Phänomen, bis mir klar wurde, dass unsere Ausstrahlung der Spiegel unserer inneren Selbstliebe ist. Aber ich wollte es genauer wissen, denn das einfach so zu behaupten, war mir zu wenig faktenbasiert. Deshalb erkläre ich dir im heutigen Beitrag, wie genau eine positive Ausstrahlung unser Leben zum Guten verändern kann, was sie ausmacht und welche psychologischen Faktoren dafür verantwortlich sind, dass sie mit deiner inneren Selbstliebe einhergeht.

Was es bringt, dir eine positive Ausstrahlung anzueignen

  1. Positives Umfeld: Durch eine positive Ausstrahlung ziehst du in der Regel positive Menschen an. Positive Menschen erkennen sich in dir wieder und fühlen sich deshalb von dir angezogen. Ihre lebensbejahende Einstellung steckt dich wiederum an, was dazu führt, dass dein generelles Glücksempfinden steigt.
  2. Selbstbewusstsein: Eine positive Ausstrahlung stärkt außerdem dein Selbstvertrauen, weil andere Menschen auf dich positiv reagieren. Du wirst öfter wahrgenommen und erhältst häufiger Komplimente oder Lob, was dein Selbstvertrauen aufbaut und stärkt.
  3. Förderung deiner Gesundheit: Wer eine positive Ausstrahlung hat, lächelt häufiger, immer öfter auch unbewusst. Das führt zur Ausschüttung von Glückshormonen, die stressreduzierend und gesundheitsfördernd wirken.
  4. Beruflicher Erfolg: Menschen mit einer positiven Ausstrahlung werden grundsätzlich als Gewinner des Lebens von anderen wahrgenommen. Indirekt stärkt deine Ausstrahlung also auch deine berufliche Kompetenz.
  5. Du gewinnst an Popularität: Eine angenehme, fröhliche oder beruhigende Ausstrahlung wirkt auf andere Menschen anziehend. Der Grund: Jeder möchte sich gut, fröhlich bzw. ruhig fühlen. Deshalb werden Menschen vermehrt nach deiner Aufmerksamkeit suchen und in deiner Nähe sein wollen.
  6. Mehr positive Ereignisse: Durch all die positiven Effekte einer positiven Ausstrahlung werden sich in deinem Leben immer öfter neue Türen, neue Wege und Möglichkeiten öffnen.

Was macht eine sympathische, kompetente oder unwiderstehliche Ausstrahlung aus?

Eine schöne Frau mit gelber Bluse weiß um ihre Ausstrahlung

Vielleicht denkst du dir jetzt – ja, das hätte ich auch alles gern! Dann lass uns mal genauer schauen, was Menschen unwiderstehlich macht. Hier sind sechs Merkmale, die Menschen extrem sympathisch, kompetent oder eben unwiderstehlich wirken lassen:

  • Authentizität: Echtheit zieht an, denn sie schafft Vertrauen und Verbindung.
  • Selbstsicherheit: Menschen, die an sich selbst glauben, strahlen Sicherheit aus. Erkennbar ist das oft an ihrer Körperhaltung, einem aufmerksamen Blick und einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen.
  • Gelassenheit sieht man den Menschen oft an ihrer Körperspannung an. Entspannte und lockere Gesichtsmuskeln wirken auf uns in der Regel beruhigend und bestärkend.
  • Optimismus: Optimistische Menschen lächeln öfter, was sie sympathisch aber auch kompetenter wirken lässt.
  • Offenheit: Auch diese nehmen wir anhand der Körpersprache am anderen wahr – z. B. über die Haltung dessen Hände, seinen Blick oder einer wohlwollenden Mimik.
  • Entschlossenheit: Diese erkennen wir oft anhand der sicheren Bewegungen eines Menschen.

Ein Großteil dieser Punkte und noch viele mehr nehmen wir nicht direkt, sondern indirekt wahr. Es handelt sich dabei um nonverbale Kommunikation, die – wissenschaftlich belegt – wesentlich mehr auf andere wirkt als die verbale Kommunikation, also die gesprochenen Worte.

Auch interessant:  Vorsicht - diese Menschen laugen dich aus: 4 Energiefresser Typen

Allein im Gesicht haben wir 1.600 Muskeln und je nachdem, was wir mit diesen machen, wirken wir auf andere. Aber ganz ehrlich, es ist nicht zielführend, die genaue Körpersprache jedes noch so kleinen Muskels zu erlernen, um seine Ausstrahlung zu verbessern. Bzw. auch gar nicht möglich, weil viele dieser Muskeln nur durch unbewusste Impulse aktiviert werden. Daher gibt es jetzt die Geheimwaffe für eine unwiderstehliche Ausstrahlung.

Selbstliebe als Geheimwaffe für eine unwiderstehliche Ausstrahlung

Ja, ich behaupte, dass Selbstliebe deine komplette Ausstrahlung positiv verändert und warum das so ist, das möchte ich dir jetzt genauer erklären:

Der Ablauf, wie Selbstliebe die Ausstrahlung verändert, basiert auf psychologischen und neurologischen Mechanismen. Selbstliebe beeinflusst das Selbstwertgefühl und die Selbstwahrnehmung auf eine Weise, die sich direkt auf die Art auswirkt, wie du dich präsentierst.

Eine Frau mit angenehmer Ausstrahlung, deren lächelnd anziehend ist

Selbstliebe bedeutet, sich selbst mit Mitgefühl und Wohlwollen zu behandeln. Dieser positive Umgang mit sich selbst führt zu einer Freisetzung von Neurotransmittern wie Serotonin und Dopamin im Gehirn. Diese Chemikalien sind eng mit dem Gefühl von Glück, Zufriedenheit und positiver Stimmung verbunden. Wenn du dich selbst liebst, signalisiert dein Gehirn, dass du es wert bist, gut behandelt zu werden, und du reflektierst dies in deinem Verhalten und deiner Ausstrahlung.

Selbstliebe verändert dein Selbstbild

Des Weiteren wirkt sich Selbstliebe auf dein Selbstbild aus. Indem du deine eigenen Stärken und Qualitäten akzeptierst, entwickelst du eine authentische Selbstsicherheit. Diese Selbstsicherheit strahlt nach außen und wird von anderen wahrgenommen. Menschen, die sich selbst lieben, neigen dazu, weniger von externer Validierung abhängig zu sein. Das führt zu einer natürlichen und authentischen Ausstrahlung, die anziehend wirkt.

Zusätzlich reduziert Selbstliebe ständige Selbstkritik und negative Gedanken. Wenn du dich selbst liebst, neigst du dazu, dich weniger von Unsicherheiten und Ängsten beeinflussen zu lassen. Dieser innere Friede reflektiert sich in einer Ausstrahlung von Gelassenheit und positiver Energie, die andere anzieht.

Der einzigartige Selbstliebe-Lehrgang

Insgesamt kann man sagen, dass Selbstliebe einen positiven Dominoeffekt auf verschiedene Verhaltensweisen hat. Und wenn auch du diesen positiven Dominoeffekt, der – wie du gerade bemerkt haben wirst – weit über die Ausstrahlung hinausgeht, kennenlernen möchtest, dann lade ich dich herzlich ein, deine letzte Chance zu ergreifen und bei meinem Selbstliebe-Lehrgang in der Variante „nur für mich“ oder „Selbstliebe-Trainer“ mit Zertifikat, den ich persönlich begleite, dabei zu sein.

Der Selbstliebe-Lehrgang öffnet nur alle 9 Monate für 16 Tage. Klicke bei Interesse einfach HIER!

Herzlich, deine Melanie

Schon gesehen?

* Werbung

Newsletter kostenlos abonnieren

Abonniere den Honigperlen-Newsletter und erhalte in regelmäßigen Abständen kostenlose Impulse für ein erfüllteres Leben.

Schließe dich 59.257 Abonnenten an!

Name(erforderlich)
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Teilen mit