Der steinige Weg zum Glück

Glück zum Angreifen – Ines erzählt vom Zauber der bunten Steine

Ines Hofbaur ist eine Spionin. Wenn sie nicht gerade Steine sammelt, schreibt sie für den beliebten Wiener Frauen-Newsletter „Die StadtSpionin“. Durch Ines‘ neuestes Projekt rund um die verzauberten Steine wurde ich auf sie aufmerksam. Die sogenannten „Glückssteine“ sind individuelle Kunstwerke, die mit unterschiedlichen Qualitäten ausgestattet sind. Da gibt es Wunderweiber, Alltagsheldinnen, Leichtigkeit und Sternenregen. Im Honigperlen-Interview erzählt Ines mehr von ihrem buntem, steinigem Glücksprojekt!

Liebe Ines! Du bist Redakteurin beim beliebtesten Frauen-Newsletter Wiens. Wie sieht denn so ein Alltag einer StadtSpionin eigentlich aus?

Das Wichtigste am Spioninnen-Alltag ist natürlich die Spionage selbst. Wir gehen mit offenen Augen durch die Stadt, durchforsten unsere stets überquellenden Mailboxen nach den interessantesten Events und Neueröffnungen und sind auch viel auf Facebook unterwegs, damit wir ja nichts verpassen, was für unsere Leserinnen spannend sein könnte. Und für uns selbst! Denn wir bringen nur Tipps, die uns in der Redaktion selbst ansprechen oder neugierig machen. Und dann wird getextet, dass die Tastatur kracht! (Die StadtSpionin erscheint jeden Donnerstag, die Landpartie jeden 2. Montag)

Autorin, Redakteurin und nun bist du auch noch „Glück-Macherin“. Was hat es mit deinem Projekt den „Glückssteinen“ eigentlich auf sich?

Dass die Steine jetzt auch „Glückssteine“ heißen, ist neu und hat mit dem Motto meines neuesten Steine-Workshops zu tun, nämlich „Glück“. Wie immer hab ich dieses Thema nicht gesucht, sondern es hat mich gefunden. In einem Magazin hab ich ein Glückskeks-Rezept mit bunten Sprüchen zum Ausschneiden gesehen. Und schon kam mir die Idee zu „Glückssteinen“.

An sich würde ich meine Steine eher als Freuden-Steine bezeichnen, sie bereiten mir einfach stets so viel Freude während des Entstehungs-Prozesses. Und dann bringen sie auch noch jene zum Strahlen, bei denen sie schließlich landen.

 

Wozu benötigt man denn so einen Glücksstein?

Als Geschenk für einen selbst oder um anderen damit eine Freude zu machen! Das Schöne an den Steinen ist, dass sie an sich ja schon so alt und weise sind, sie liegen gut in der Hand, fühlen sich gut an und die Wortbotschaften berühren einen tief im Inneren.

Auch interessant:  6 kraftvolle Mantras, die dein Leben zum Strahlen bringen

Die meisten Menschen lieben Steine! Durch die vielen verschiedenen Muster und Worte und Sprüche gibt es einfach für jede/n einen passenden Stein mit einer passenden Botschaft. Das kann eine Affirmation wie „Alles ist gut“ sein, ein „Soulsister“-Stein als Geschenk für die beste Freundin oder auch ein Namens-Stein für ein neu geborenes Baby.

Gibt es die Möglichkeit sich seinen ganz persönlichen Glücksstein zu erschaffen?

Seit einem Jahr biete ich immer wieder Steine-Workshops an, der nächste ist am 27. Mai im Waldviertel. Gerne mache ich auch Workshops auf Anfrage. Die Technik des Steine-Machens ist gar nicht so kompliziert, aber natürlich gibt es einige hilfreiche Tricks. Und ein bisserl Ruhe und Geduld schaden auch nicht. Glücks-Steine machen tatsächlich schon beim Erschaffen glücklich!

Als Glücksstein-Macherin hast du bestimmt auch ein paar Tipps für uns, wie wir das Glück in unseren Alltag einladen können.

Mein persönliches Glücksrezept habe ich vor ein paar Jahren gefunden, rund um meinen 40. Geburtstag. Ich habe damals angefangen, mich jeden – wirklich jeden! – Abend im Bett für etwas zu bedanken. Für Alltägliches, für die Menschen um mich herum, dafür, dass ich mich in ein warmes Bett kuscheln kann und natürlich ganz, ganz oft für meine wunderbaren Kinder. Ich finde den Spruch „Alle Dankbaren sind glücklich, aber nicht alle Glücklichen sind dankbar“ sehr wahr. Ebenso wahr finde ich, dass ich mir mein Glück in jedem Moment meines Lebens selbst erschaffe. Es ist jedes Mal eine ganz klare Entscheidung meinerseits wie ich mit einer Situation umgehe oder einem Menschen begegne.

Das Glück deines Lebens hängt ab von der Beschaffenheit deiner Gedanken – auch diese Weisheit finde ich sehr treffend.

Was bedeutet denn Glück eigentlich für dich?

Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich ein glücksfähiger Mensch bin. Ich habe jeden Tag meine Glücksmomente, weiß auch die ganz kleinen zu schätzen. Ein Blick in den blauen Himmel kann bei mir genauso für ein Glückskitzeln sorgen wie die Begegnung mit einem anderen Menschen, ein Song, der mich berührt, eine Packung Chips (ich liebe Chips!) oder dass ich die Zeit zu habe, mich in ein gutes Buch zu vertiefen. Und natürlich kommt das richtige Glück von innen, ich würde sagen, es ist eine Kombination aus Selbstliebe, Urvertrauen, tiefer Zufriedenheit, Dankbarkeit und Gelassenheit.

Auch interessant:  Grundlos glücklich - mit dem einfachsten Rezept der Welt
Gibt es eine Botschaft die du in die Welt hinausrufen möchtest?

Dem Guten mehr Gewicht! Und: Seid aufmerksam und liebevoll. Mit Euch selbst und mit anderen!

Ich bedanke mich ganz herzlich für diese tollen Glücks-Tipps! Falls du mehr über die glücklichen Steine und weiteren Projekte von Ines erfahren möchtest, besuche sie doch auf ihren Seiten: Facebook – Shop

Herzliche Grüße eure Melanie

6 Kommentare

  1. Liebe Melanie
    Oh, was für tolle Steine! So eine schöne Idee. Da ich selbst eher wenig gerne bastle und male, kaufe ich mir solche schönen Unikate gerne. Wie schön, dass es sie auch auf Dawanda gibt (darf ich das hier sagen?).
    Danke für diesen Tipp in Deinem Blog.
    Herzliche Grüsse, Alexandra

    • Hallo Alexandra!
      Ja natürlich darfst du das hier sagen. Es freut mich, dass du Gefallen an Ines tollen Steinen findest.
      Lieben Gruß

  2. Liebe Melanie, liebe Ines!

    Die Steine sind super und heben schon beim Anschauen die Laune… Find ich eine grandiose Idee diese natürlichen Wunder noch zu verschönern!!!

    Alles Liebe
    Caro

  3. Drei der wundervollen Glückssteine von dir sind hier bei mir in Linz! Und es ist wahr: jedesmal, wenn ich sie ansehe, bin ich kurz verzaubert; und ich schmunzle, weil die Momente, in denen die Steine zu mir kamen, eben so besonders waren! Und schon freue ich mich auf den vierten Stein! Helga

  4. Hallo,
    wollte eine Bestellung abschicken, aber das Formular akzeptiert meine Mail nicht, obwohl sie richtig ist, keine Ahnung. Schade

    • Hallo Britta! Du meinst – du wolltest den Blog abonnieren?
      Versuch es vielleicht morgen nochmal. Eventuell gab es gerade eine Update.
      Danke jedenfalls – freu mich über dein Interesse 🙂

Schreibe einen Kommentar