Glückszellen aufgepasst: Wie du durch eine Löffelliste das Glück in dein Leben einlädst

Glücksgefühle durch eine Löffelliste entfachen

Erinnerst du dich an einen Moment, in dem du bis in die Zehenspitzen glücklich warst? An eine Aktion, einen Erfolg oder ein Abenteuer, das deine Glückszellen so richtig zum Tanzen gebracht hat. Fast jeder von uns hat solche Augenblicke des Glücks in seiner Erinnerung gespeichert. Oft glauben wir, dass Zufälle dafür verantwortlich sind, dass wir ähnliche Momente wieder erleben. Das ist aber Quatsch, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Denn die mächtigsten Glücksmanager unseres Lebens sind wir selbst.

Wieso ich davon überzeugt bin? Seit knapp zehn Jahren greife ich immer wieder die Idee der Löffelliste auf. Dabei überlege ich mir ein Motto und erstelle anschließend eine Liste mit Dingen, die ich erleben möchte, bevor ich den Löffel abgebe. Sobald die Liste erstellt ist, wirkt sie ähnlich wie eine To-Do-Liste. Sie bringt mich in Aktion. Bloß, dass To-Do-Listen meist mit Arbeit verbunden sind, während das Ziel bei der Löffelliste die Produktion von möglichst viel Lebensfreude ist.

Löffellisten – das bringen sie:

  • Ausbrechen aus der Unzufriedenheit: Oft warten wir im Leben auf die Erfüllung unserer großen Träume (beruflicher Erfolg, Liebe, Familie, etc.) Aber es tut sich nichts. Gerade in solchen Zeiten sind Löffellisten besonders effizient. Durch sie erkennen wir wieder, dass sich das Glück nicht nur in der Erfüllung der großen Lebensziele, sondern vor allem in kleinen Abenteuern und Details versteckt.
  • Aktivität: Löffellisten bringen uns in Bewegung. Dabei bewegen wir nicht nur unseren Körper, sondern auch den Geist. Wir stoßen auf neue Wege und Ideen und entdecken uns dabei nicht selten neu.
  • Lebensfreude: Im Alltag sind wir häufig mit Verpflichtungen und Arbeit beschäftigt. Die wenigen freien Stunden verbringen wir dann oft mit Social Media oder dem TV-Programm. Durch Löffellisten können wir aus diesem Kreislauf ausbrechen und uns wieder bewusst Abenteuer der Lebensfreude bescheren, bei denen wir uns richtig lebendig fühlen.
  • Selbstbestimmtheit: Bewusst genau das tun, was Freude macht, entfacht in uns das Gefühl der Selbstbestimmtheit. Das wiederum führt zu vermehrten Glücksgefühlen und steigert außerdem das Selbstvertrauen.
  • Erfolg: Das Abarbeiten einer Löffelliste entspricht in etwa einer Zielsetzung. Erreichen wir unser Ziel, fühlt sich das an, wie ein Erfolg. Der beste Antreiber für Erfolge im Leben ist der Erfolg selbst.
Auch interessant:  Wie du jedes Problem in deinem Leben wandeln kannst

Meine allererste Löffelliste

Die erste aller Löffellisten in meinem Leben habe ich erstellt als ich etwa 25 Jahre alt war. Meine liebe Freundin Franziska und ich stellten damals schockiert fest, dass wir plötzlich erwachsen geworden waren. Der Joballtag und die Vernunft hatten uns fest im Griff.

„So geht das nicht,“ sagte Franziska plötzlich. „Die viele Arbeit, diese ganzen vernünftigen Entscheidungen und der fehlende Spaß dabei. Wir müssen sofort etwas dagegen tun. Abenteuer erleben oder so.“ Abenteuer! Das war das Signalwort auf das ich immer schon überreagierte. „Ja, lass uns eine Liste mit lustigen Dingen, die wir erleben wollen bevor wir heiraten, machen,“ rief ich vergnügt.

Seither haben Franziska und ich unzählige Löffellisten erstellt und abgearbeitet. Wir sind im Übrigen beide noch immer nicht verheiratet. Aber ganz egal in welcher Lebenssituation man gerade steckt, Löffellisten führen immer dazu, dass wir uns wieder lebendig, selbstbestimmt und glücklich fühlen. Also, worauf warten wir noch. Es ist an der Zeit für eine Löffelliste.

Löffelliste – Überleg‘ dir ein Motto

Werde zum Manager deines Glücks, indem du dir deine ganz persönliche Löffelliste erstellst. Als Inspiration habe ich ein paar Mottos mitgebracht, die sich ideal für ein Löffellisten-Abenteuer eignen.

  • Wähle eine der im Anschluss folgenden Listen aus und notiere darauf mindestens sieben, gerne aber auch mehr, Aktivitäten.
  • Setze dir eine Deadline! Bis wann möchtest du deine Löffelliste abgearbeitet haben? Notiere den Zeitpunkt.
  • Sei dir dessen bewusst, dass dein innerer Schweinehund mit hoher Wahrscheinlichkeit versuchen wird dir deine Löffellisten-Aktion zu vermiesen. Stell‘ dir daher bereits vorab vor, wie du dich gegen ihn durchsetzt und anschließend dafür mit jede Menge Glücksgefühlen belohnt wirst.

Löffellisten Ideen

  1. Lebensfreude neu entfachen: Auf dieser Löffelliste befinden sich Aktivitäten, die uns zum Lächeln bringen oder unser inneres Kind wieder zum Leben erwecken. Zum Beispiel: Karaoke singen, Gummitwist, Wasserbomben werfen, ein Kabarett besuchen, Flying Fox, Heißluftballon fliegen, Lachyoga ausprobieren, Salsa tanzen, Sommerrodelbahn fahren, einen Zirkus besuchen etc.
  2. Selbstliebe zelebrieren: Auf dieser Löffelliste befindet sich alles, was deine Selbstliebe stärkt. Zum Beispiel: dir selbst einen Strauß Rosen kaufen, Champagner schlürfen, ein Wellnesstag, dir selbst eine Pizza in Herzform backen, dich von einem Profi schminken und stylen lassen oder eine Selbstliebe-Meditation.
  3. Gaumenfreude: Auf dieser Liste befinden sich Leckereien und Restaurants, die du gerne ausprobieren möchtest. Zum Beispiel: Trüffeln, frische Kokosmilch, Jackfrucht, Craft Bier, Kochbananen, Nutella-Likör, Hummer oder Orangen-Minz-Bowle. Außerdem Restaurants mit thailändischer, russischer oder peruanischer Küche sowie spanischen Tapas, veganen Gerichten oder aber ein Rollercoaster-Lokal
  4. Trau-dich-Abenteuer: Auf dieser Liste befinden sich lauter Unternehmungen, die mit Überwindung und einer Portion Mut verbunden sind. Solche Listen sind die Königsklasse aller Löffellisten. Zum Beispiel: Bungee Jumping, dich bei deiner ersten großen Liebe melden, Fallschirm springen, mit einem supersexy Outfit ausgehen, eine Kurzhaarfrisur schneiden lassen, ein Blind-Date, alleine verreisen usw.
  5. Weitere mögliche Themen für eine Löffelliste können Sportarten, Sommeraktivitäten, Kulturelles, Domizile oder Ausflüge sein. Lass deiner Kreativität freien Lauf.
Auch interessant:  Gefangen: Warum wir bleiben, obwohl wir gehen sollten

Lust auf`s Löffelglück?

Wenn du nun genauso wie ich, richtig Lust auf ein Löffellisten-Abenteuer bekommen hast, so strotze den alltäglichen Verpflichtungen, der ewigen Zeitnot und der beständigen Stimme der Vernunft, indem du einfach loslegst. Bedenke: Aktivität ist einer der größten Glücksturbos und dieser liegt zu 100 Prozent in deiner Hand.

Viel Freude beim Löffellisten-Abenteuer, deine Melanie

Lust auf noch mehr INSPIRATION? Zum BUCH

Du hast Lust auf weitere Beiträge zum Thema Mentaltraining und Lebensfreude?

10 Kommentare

  1. Liebe Melanie, vielen Dank für diese schöne Idee. Schon beim Lesen deiner Gedanken hat man Spaß. Liebe Grüße

  2. Liebe Melanie, wie schön, dass du schon mit Mitte zwanzig eine solche Liste erstellt hast, bei mir kam das alles erst viel später,. Es macht Freude deinen Blogbeitrag zu lesen. Danke! Kira

    • Liebe Kira!
      Lieben Dank für dein Kommentar. In Wahrheit ist es nie zu spät für eine Löffelliste 🙂 Das ist das Schöne dabei.
      Lieben Gruß, Melanie

  3. Das ist einfach toll zu lesen!! Wo ist der Spaß, die Freude und das Glücklichsein nur hin ;))
    Ich bin gerade selber dabei mich wieder einzunorden und glücklich sein als Nummer 1 auf meine Liste zu setzten. ich bin selber auf Pinterest aktiv und habe Dich dort auch gefunden, Deine geschriebenen Worte sind eine Bereicherung für mich und vor allem Hilfe!!!

    Lieben Dank !!

    Woher kommt eigentlich dieser Begriff?

    LG Sabine

    • Liebe Sabine!
      Erstmals herzlichen Dank für dein wertschätzendes und motivierendes Feedback, das nun auch meine Glückszellen zum Tanzen bringt 🙂
      Meinst du den Begriff Honigperlen? Den habe ich selbst erfunden. Eine meiner genialen Schwächen ist, dass ist stetig mit Worten um mich werfe, die es eigentlich nicht gibt. Im Konkreten entstand der Begriff durch diese kleine Alltagsgeschichte, die mir vor zwei Jahren passiert ist: http://honigperlen.at/2016/06/honigperlen/
      Danke für dein Interesse und einen sonnigen Tag wünsche ich dir, lg Melanie

  4. Liebe Melanie, ich könnte Tage lang in deinem Blog lesen.
    Deine Beiträge sind sehr stimmig für mich ♡☆
    Liebe Grüße Irene

    • Liebe Irene!
      Danke für deine schönen Worte des Lobes. Ich freue mich sehr darüber und sende dir herzliche Grüße.
      Melanie

  5. Hallo Melanie

    Ich fand es sehr inspirierend und witzig ist dass ich es schon eine Weile ähnlich mache – den Begriff Löffel laute war mir allerdings neu – heut mache ich mal wieder psych hygiene …. etwas Slow Motion alles liebe für dich. Liebe Grüße Melanie

    • Liebe Melanie!
      Wie schön, dass du Löffellisten für dich als Glücksquelle bereits entdeckt hast <3
      Alles Liebe Melanie

Schreibe einen Kommentar