Energievampir – wenn dir jemand Energie raubt

Wie du einen Energievampir erkennst und dich schützt!

Den ersten Energievampir, den ich als solchen entlarvte, traf ich vor mehr als 15 Jahren. Der junge Mann gab sich damals als mein guter Freund aus. Schon bald fiel mir auf, dass ich mich in seiner Anwesenheit immer anstrengen musste. Er hatte die Gabe stundenlang über sich selbst zu sprechen und mir dabei auch noch ein schlechtes Gewissen zu machen. Erst als sich unsere Wege getrennt hatten, wurde mir bewusst, welch negativen Einfluss der Energievampir auf mein Wohlbefinden ausgeübt hatte.

Was ist ein Energievampir?

Foto: Silke Bernhard (Model: Ursula)

Im Laufe der Jahre sind mir noch viele weitere Energievampire begegnet. Nicht alle haben dieselbe Strategie. Eine Gemeinsamkeit jedoch verbindet sie. Sie schaffen es einem innerhalb von kürzester Zeit die eigene Energie zu rauben. Nach einer Begegnung mit ihnen fühlt man sich ausgelaugt, minderwertig oder verärgert. Kurzum sind Energievampire Menschen, die einem viel Kraft abverlangen.

Verhaltensweisen eines Energievampirs

Um sich gegen einen Energievampir zu schützen, muss man ihn als solchen erkennen. Folgende Eigenschaften zeichnen ihn aus:

  • Alleswisser: Menschen, die auf ihre eigenen Meinung beharren und keine andere zulassen. Sie sind davon überzeugt, dass ihr Denken und ihr Handeln das einzig richtige ist und demonstrieren dies meist sehr dominant. Eine faire Diskussion ist mit ihnen kaum möglich.
  • Emotionale Erpresser: Sie arbeiten gerne mit Druck und kennen alle Methoden, die dabei unterstützen beim Gegenüber ein schlechtes Gewissen auszulösen.
  • Pessimisten: In ihrem Leben gibt es nichts Schönes. Klassischerweise ist es ihnen bei Sonnenschein zu heiß, bei Regen zu nass und bei Schnee zu kalt. Meckern, nörgeln und jammern in jeder Lebenslage zeichnet sie aus.
  • Ich-Menschen: Sie sprechen stundenlang von sich selbst. Fällt das Gespräch auf jemand anderen, so lenken sie es entweder geschickt auf sich selbst zurück oder zeigen offensichtliches Desinteresse.
  • Nehmer: Diese Menschen fragen häufig nach Gefälligkeiten, kommen aber niemals auf die Idee ihre helfende Hand einem anderen zu reichen. Ja-Sager sind für sie ein gefundenes Fressen.

Kommen dir einige der beschriebenen Verhaltensmuster bekannt vor? Eventuell gibt es auch in deinem Leben den einen oder anderen Energievampir. Möglichkeiten, wie du dich zukünftig vor diesen schützen kannst, folgen im Anschluss. Vorerst aber drängen sich mir drei interessante und wesentlich Fragen auf:

1. Sind Energievampire schlechte Menschen?

Nein! Als ich vorab zu diesem Thema recherchierte, war ich schockiert über einige Onlineberichte. Der Energievampir wird darin häufig als psychisch kranker Mensch dargestellt. Das widerspricht meiner persönlichen Überzeugung. Ich glaube daran, dass manche Menschen anderen ihre Energie entziehen. Ich glaube aber auch daran, dass Energievampire ganz normale Menschen sind, die verheiratet sind, Kinder und Freunde haben. Jeder von uns nimmt anders wahr. Wer für mich ein Energievampir ist, ist für eine andere vielleicht der beste Mann der Welt.

Zugegebermaßen gibt es dennoch häufig Personen, die von einer großen Gruppe an Menschen einheitlich als Energieräuber wahr genommen werden.

2. Gibt es Teilzeit-Vampire?

Ja! Ich gehe davon aus, dass es auch Teilzeit-Energievampire gibt. Vielleicht bin auch ich oder du einer davon. Ein Praxisbeispiele hierfür: Du hast gerade eine schreckliche Trennung hinter dir oder eröffnest dein eigenes Business. Dann sprichst du womöglich wochenlang über nichts anderes und vergisst in deiner Aufregung ganz nach dem Wohlbefinden deiner Freunde zu fragen. Nach geraumer Zeit beruhigt sich die Situation und deine Empathie kehrt wieder zurück.

Bestimmt gibt es noch weitere Arten von Teilzeit-Vampiren. Grundsätzlich glaube ich jedoch, dass Teilzeit-Vampire sehr kooperativ sind. Wenn man sie auf ihr Energiesauger-Qualität aufmerksam macht, besteht die Chance, dass sie ihr Verhalten rasch wieder ändern.

3. Kann ein Energievampir geheilt werden?

Ich denke ja! Auch wenn es sich um einen Vollzeit-Energievampir handelt, gibt es Wege. Meist muss der Energieräuber dazu selbst die Initiative ergreifen. Das Um und Auf ist meines Erachtens die Selbstreflexion. Wer regelmäßig über sich und seine Mitmenschen nachdenkt und dabei ehrlich zu sich selbst ist, der ist bestimmt kein Energievampir.

Auch interessant:  Arschengel - Wenn jemand deine wunden Punkte trifft

Selbstschutz vor dem Energievampir

Auch Energievampire sind keine schlechten Menschen. Dennoch sollte man sie nicht gewähren lassen. Jeder von uns hat das Recht darauf sich vor Menschen, die immer wieder an unserer Kraft zehren, zu schützen. Folgende Wege bieten sich an:

  • Prüfe die Menschen in deinem Umfeld. Fühlst du dich in ihrer Gegenwart wohl? Wie geht es dir nach einem Treffen? Entdeckst du durch diese Analyse einen Energievampir, so ziehe dich mehr und mehr von dieser Person zurück bzw. meide den Kontakt.

Wenn du einem Energieräuber aus verschiedenen Gründen nicht meiden kannst, so bieten sich folgende Möglichkeiten:

  1. Triff den Energieräuber nicht alleine. In einer Gruppe von Menschen nimmt sein direkter Angriff auf deine Energie meist ab.
  2. Mach dir vor dem Treffen bewusst, dass du dich heute nicht von dieser Person abhängig machen bzw. kränken oder verärgern lassen, möchtest. Stell dir dazu vor, dass dich ein Schutzmembran einhüllt. Nichts, was heute vom Energievampir gesagt oder getan wird, dringt zu deinem Herzen durch.
  3. Nutze folgende Affirmation, indem du sie mehrmals laut oder im Gedanken wiederholst: „Liebe, Nachsicht und Gelassenheit begleiten mich. Ich bin und bleibe ganz bei mir“.
  4. Und sollte der Energievampir es doch wieder schaffen, dass du dich ausgelaugt oder schlecht fühlst, so schüttle dich nach dem Treffen mit ihm einfach mal kräftig ab. Stell dir vor, wie du seinen negativen Einfluss dabei wieder abwirfst.
  5. Und zum Schluss: Energie folgt immer der Aufmerksamkeit. Schenke deine Aufmerksamkeit daher lieber all den wunderbaren Menschen, die für dich als Energiebringer gelten.

Honigperlen Autorin Melanie Pignitter stellt ihr Buch vor

Honigperlen BUCH: Entdecke die GESCHENKE deines Lebens
Der LEHRGANG zum SELBSTLIEBE-Trainer
Tägliche Tipps! Folge HonigperlenMelanie auf Instagram
Du willst neue Beiträge via Mail erhalten?

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

*Werbung in Form von Ankündigung

23 Kommentare

  1. Danke für diesen Bericht.

  2. Hallo Melanie!
    Ein sehr schöner Beitrag! Ja, ich kenne solche Vampire und meide sie, wenn möglich. Hoffentlich bin ich nicht selbst auch manchmal einer. Ich werde darauf achten! Schöne Woche Gabi

    • Liebe Gabi!
      Danke für dein Lob. Ich denke reflektierte Menschen sind weniger gefährdet zum Energievampir zu werden. Und sogar wenn, ist das nicht so schlimm, solange man die Fähigkeit der Empathie wieder zurück erlangt.
      lieben Gruß Melanie

  3. Hey Melanie! Oh ja da kommt mir einiges bekannt vor… schön geschrieben Schönen Start in die neue Woche. Glg aus dem Haus No.6 Vera

  4. Meine Liebe, wieder mal ein toller Beitrag von dir. Schön wie du dieses Thema erklärst.
    Kannte selbst schon so viele Energievampire. Der erste war eine damals vermeintlich beste Freundin. Irgendwann erkannte ich aber,dass sie es immer irgendwie geschafft hat mich hinunter zu ziehen und ich beschloss nach einem Streit, die Freundschaft sausen zu lassen. In dieser Hinsicht bin ich sowieso stolz auf mich, die Trennung von Menschen, die mir schlecht tun, fällt mir erstaunlich leicht…ich gestehe, ich selbst bin mein größter Energievampir.
    Und ja, jeder Vampir kann Heilung erfahren. Wenn er erkennt, will und handelt. Mein Vampir in mir, will und ist noch am lernen 😉

    Alles Liebe
    Nicole
    http://www.grazermadl.at

    • Liebe Nicol alias Grazermädl 🙂
      Danke für dein Statement, das zeigt, dass Energievampire in vielerlei Kleidern, ja sogar in guten Freunden und manchmal in uns selbst, ihr Unwesen treiben.
      Herzliche Grüße

  5. Danke für die klaren Worte!

    • Sehr gerne liebe Uschi!
      Ich danke dir, dass ich dein tolles Bild verwenden durfte.
      Herzlichen Gruß

  6. Ich bin jemandem verbunden, der die fünf hier klar beschriebenen Eigenschaften perfekt in seiner Person vereinigt. Leider bin ich seit über 20 Jahren so sehr auf diese Person fixiert, in sie verliebt (Beziehungssucht?), dass mir trotz therapeutischer Begleitung ein Selbstschutz noch immer nicht so recht gelingt. Zur Zeit kämpf ich mal wieder sehr.

    • Lieber Frederic!
      Ich danke dir sehr für deine Offenheit. Gut, dass du dir diesbezüglich bereits Unterstützung geholt hast. Meist kommen bei so einer Sache mehrere Dinge zusammen. Aber egal, was dahinter steckt, eine große Portion Selbstliebe hat fast immer eine positive Auswirkung. Ich hoffe, dass es dir mehr und mehr gelingt, dir diese selbst zukommen zu lassen. Herzliche Grüße Melanie

    • Danke, liebe Melanie!
      Das mit der Selbstliebe nehm ich mir jetzt sehr zu Herzen, bin aber noch gaaanz am Anfang. Da bin ich schon sehr konditioniert. Und Appelle in Richtung „jeder ist sich selbst der Nächste“ fruchten bei mir bisher sowieso nicht.
      Ich brauch Hilfe, bin aber momentan zögerlich: Arzt, Psychologe, Seelsorger, Coach, Sozialarbeiter, Gruppe?
      Dein Artikel hat mich noch mehr aufgewühlt, ist wohl nötig, danke.
      Ich folg jetzt deinem Blog.
      Frederic

    • eine lustige Begebenheit kann ich noch berichten:

      Eines Tages bin ich vor dem Spiegel im Schlafzimmerschrank so richtig erschrocken:
      „Wer ist denn dieser fremde Mann hier?“

  7. Liebe Melanie,

    In toller umd ausführlicher Artikel.

    Mit Energievampiren hab ich auch viel persönliche Erfahrung. So kann ich genau nachvollziehen, was du meinst.

    Nur einen Gedanken habe ich zum letzten Satz. Wenn ich mich an Menschen orientiere, die mor als Energielieferant dienen, bin ich ein Energievampir für sie.

    Ich hab für mich eine andere Lösung erarbeitet. Ich verbinde mich mit der Quelle umd bekomme von dort ganz natürlich meine Energie. Dafür brauche ich keine anderen Menschen.

    Das hat auch noch den Effekt, dass ich als Kanal für die Energie aus der Quelle diene. Menschen fühlen sich nach einem Gespräch mit mit ganz energiegeladen, ohne dass mir etwas fehlen würde.

    Oft geschehen dadurch in der folgenden Zeit ganz tolle Transformationen in diesen Menschen.

    Was denkst du darüber?

    Alles Liebe
    Irene

    • Liebe Irene!
      Danke für dein interessantes Statement und die spannende Frage. Ich würde andere Worte dafür finden, aber ich denke wir meinen das selbe. Ich glaube nicht, dass man Menschen, mit denen man sich wohl fühlt Energie entzieht. Ganz im Gegenteil, umgibt man sich mit Menschen, die man mag, schätzt, deren Anwesenheit man genießt, so schenkt man auch ihnen diese Energie. Man ist dann in seinem Element, ganz bei sich und authentisch und daher kommt die Energie für die man bewusst gar nichts tun muss. Man ist einfach anwesend und schenkst sich gegenseitig Energie…
      Lieben Gruß Melanie

    • Ja, liebe Melanie,
      Ich verstehe, was du meinst.
      Klar, das ist dann auch sehr schön und positiv.

  8. Das Leben könnte so schön sein, gäbe es nicht die Energierauber…. Stimmt, nein sagen und trennen ist die eine Möglichkeit, die andere – ja gibt es eine Option?

    • Liebe Monika!
      Ja – im Beitrag „Arschengel“ – wenn jemand deine wunden Punkte trifft, gibt es einige Ansätze und Werkzeuge dazu.
      Lieben Gruß, Melanie

  9. Liebe Melanie!
    Heute will ich Dir mal von ganzen Herzen danken. Deine Beiträge helfen mir einfach immer wieder. Egal welche Zeilen du schreibst, es trifft eigentlich immer zu. Und seitdem gehe ich mit ganz anderen Augen durchs Leben. Auch mit diesen Energievampieren, scheinen offenbar viele davon in unseren leben zu sein…aber erst jetzt weiß ich warum ich so negativ eingestellt war. Jedenfalls sind deine Inspirierenden Worte hier und auch als Buch meine täglichen Begleiter. Vielen vielen Dank

    • Liebe Medeeln!

      Ich danke dir von Herzen für dein wunderbares Feedback. Es ist schön, dass meine Worte so offene und reflektiere Menschen wie dich erreichen und du dir daraus Impulse mitnehmen kannst.

      herzliche Grüße, Melanie

  10. Hallo Melanie,

    ich bin heute zufällig auf Deinen Blog über Energievampire gestoßen. Ich bin sogar mit einem seit über 3 Jahren verheiratet.
    1. Punkt stimmt zu 100% zu bezüglich der Heilung, dass würde nur über die Einsicht funktionieren (Selbstreflexion) was bei Narzissten aber ziemlich schwierig ist.

    Ich habe meinen vor einer Woche der Wohnung verwiesen weil ich es mir und meinen Kindern nicht mehr antun kann und will.

    Wenn Du andere Lösungsvorschläge hättest wie man deren Augen öffnen könnte wäre ich gerne dazu bereit dies auch Auszuprobieren denn (Er und ich) reden total aneinander vorbei.

    Ansonsten ein wirklich guter Beitrag da du ihn von der Praxis aus beschreibst.

    Danke Lg

    • Liebe Petra!

      Leider habe ich keinen pauschalen schnellen Lösungvorschlag für dich. Ich denke eine Mediator, der sich beide Seiten ausgiebig ansieht, könnte Sinn machen. Von Herzen alles Liebe und viel Kraft

Schreibe einen Kommentar