Gespräche, die das Herz berühren

Tiefsinnige Gespräche machen glücklich!

Erinnert ihr euch? Dieser wundervolle Abend mit dem ausgezeichneten Wein und dem köstlichen Essen. Er war einfach perfekt. Ja, aber es lag nicht am Wein und auch nicht am Kaviar sondern an den intensiven Gesprächen, die euch beseelt und miteinander verbunden haben. Gespräche

Gespräche mit Tiefsinn

Als ich mich vor einiger Zeit mit einem Bekannten traf, hatten wir uns vieles zu erzählen. Wir sprachen über seinen Urlaub, über meine Ausbildung und über diverse Bücher, die wir gelesen hatten. Nach zwei Stunden war ich dennoch müde vom Reden und Zuhören und verabschiedete mich daher recht rasch.

Verliebte führen GesprächeDrei Wochen später lief ich demselben Bekannten zufällig beim Einkaufen über den Weg. Wir beschlossen gemeinsam eine Tasse Kaffee zu trinken. Diesmal verlief unser Gespräch anders.

Mein Bekannter erzählte mir von der schwierigen Lebensphase, in der er sich seit Kurzem befand. Das regte mich an, auch von meiner Vergangenheit und ähnlich schwierigen Zeiten zu berichten. Wir tauschten Gedanken und Gefühle aus, sprachen über Träume, Dinge und Menschen, die uns bewegen und über die Liebe. Als ich fast vier Stunden später mit meinen Einkäufen nachhause ging, fühlte ich mich beseelt, glücklich und verstanden.

Und es ist tatsächlich so: Gespräche mit Tiefgrund erfüllen uns! Eine angenehme Zufriedenheit stellt sich ein – in etwa so als hätten wir gerade eine sinnvolle Arbeit vollbracht. Derartige Gespräche verbinden uns und geben dem Zusammensein mit Freunden oder dem Partner einen tieferen Sinn. Eine Studie der University of Arizona bestätigt, dass Menschen, die regelmäßig tiefgreifende Gespräche anstatt Small Talk führen, wesentlich glücklicher sind.

Wie kommt es zu tiefgründigen Gesprächen?

Zwei Frauen führen GesprächeDazu benötigen wir Vertrauen in den anderen. Daher führen wir die besten Gespräche meist mit Menschen, die uns sehr nahe stehen bzw. uns viel bedeuten.

Eine weitere wichtige Voraussetzung ist Mut. Denn erst wenn wir selbst uns öffnen und die Maske ablegen, kann unser Gegenüber das ebenso tun.

Gesprächsstoff bei Männern und Frauen

Veraltete Studien über die gesprochenen Worte pro Tag sind verantwortlich für das Klischee, dass Frauen mehr reden als Männer. Mittlerweile aber fand man heraus, dass Männer durchschnittlich fast genauso viel reden, wie wir Frauen. Allerdings unterscheiden sich ihre Gesprächsthemen von den unsrigen. Sie sprechen tendenziell öfter über Fakten. Zum Beispiel über Politik, Wissenschaft, Sport, aktuelle Ereignisse usw.

Auch interessant:  Ein erfülltes Leben: 9 Dinge, die du wissen musst

Viele Frauen hingegen können sich stundenlang ohne faktische Ereignisse unterhalten. So sprechen wir beispielsweise über Beziehungen, Werte, Erinnerungen, zwischenmenschliche Begegnungen und unsere Gefühle. Genau solche Gespräche bescheren uns ein Gefühl von Vertrautheit und Verbundenheit.

Tiefgründige Gespräche in der Partnerschaft

Am Anfang einer Beziehung führen wir diese Gespräche sehr häufig mit dem Partner. Das einander Kennenlernen regt zum Reden über die Vergangenheit, Werte oder Zukunftswünsche an. Im Laufe der Zeit aber verlieren sich diese Gespräche in vielen Beziehungen.

Weil tiefsinnige Gespräche die Partnerschaft aber festigen, sollte das Reden nicht verlernt werden. Wer sich schlussendlich nur noch über das fehlende Klopapier oder den stressigen Alltag austauscht, wird schon bald das Gefühl von Vertrautheit und Einheit vermissen.

Ideen für gute Gespräche

Menschen führen Gespräche

Was aber tun, wenn man, was tiefgründige Gespräche betrifft, außer Übung ist?

Wer ganz außer Übung ist, kann sich daraus auch einen Spaß machen und folgende Fragen zur Anregung für das nächste Gespräch heranziehen. Der Gesprächspartner sollte natürlich eingeweiht sein. Abwechselnd beantwortet man dann folgende Fragen:

  • 3 Wünsche, die du dir noch erfüllen möchtest
  • 3 einschneidende Ereignisse in deinem Leben
  • 3 Tätigkeiten, die dich glücklich machen
  • 3 Dinge in deinem Leben auf die du niemals verzichten möchtest
  • 3 Peinliche Erlebnisse
  • 3 Erfolge in deinem Leben
  • 3 Menschen, die dir am Herzen liegen
  • 3 Eigenschaften, die ganz typisch für dich sind
  • 3 Wesenszüge, die du an anderen besonders schätzt
  • 3 Dinge, die du unbedingt noch erleben möchtest
  • 3 Gründe, dich zu lieben

Dieses „Fragespiel“ macht im übrigen auch mit guten Freunden sehr viel Spaß. In diesem Sinne wünsche ich dir viele tiefgründige und erfüllte Gespräche!

Von Herzen, Melanie

Das könnte dich auch interessieren!
honigperlen Buch
Hier bestellen!
Selbstliebe Trainer werden

*Werbung in Form von Ankündigung

Auch interessant:  10 Fragen, deren Antworten dein Leben positiv verändern

9 Kommentare

  1. Hi Melanie, ich liebe es mit guten Freunden über Gott und die Welt zu reden. Es tut so gut jemanden seine wahren Gefühle und Gedanken mit zu teilen.
    Die Fragen sind sehr lustig und werde ich mal ausprobieren!

  2. Hallo Melanie,
    ab und an ist es auch sehr spannen, Menschen aus dem eigenen Bekanntenkreis die sich sonst nie, oder selten treffen, zu einer Denkrunde zu einem Thema einzuladen.
    Spannen – bisweilen witzig – aber immer überraschend.
    Manuela: eyewall

  3. Tiefsinnige Gespräche bedeuten einerseits für mich der Austausch über den Sinn des Lebens, die Vergangenheit, Verluste, das Leben nach dem Tod, oder was immer kommen mag … Ich habe leider nicht viele Freunde, die ständig darüber sinnieren, aber schon der Austausch alle Monate mit einer Freundin ist elementar und es hilft mir ungemein, Erfahrungen und Glaubensmuster dazu zu hören. Seit ich denken kann, beschäftigt und „belastet“ mich die Frage nach dem Sinn und dem Leben nach dem Tod… ich weiß auch nicht warum… Leider wird man im Laufe des Lebens immer wieder mit dem Tod und Verlusten konfrontiert… ohne Gespräche käme ich mit Verlusten oder meiner eigenen Endlichkeit überhaupt nicht klar.
    Sorry, dass hört sich irgendwie deprimierend an – vielleicht weil ich heute einen schlechten Tag hatte …

    Daher muss ich den Beitrag, wenn ich schon mal was schreibe, positiv beenden:

    Tiefsinnige Gespräche sind für mich auch offene Gespräche mit reflektierten Menschen. Denn gerade diese Offenheit über den Einblick ins Leben anderer ist wertvoll. Es tut gut zu erfahren, dass andere auch zweifeln, Fehler machen, unsicher und nicht perfekt sind, auch wenn sie nach außen sehr souverän erscheinen.

    Und zu guter letzt:

    Ich habe momentan eine ganz tolle Chefin, die auch sehr tiefe,psychologische Gespräche führt. Sie ist zwar stark mit anderen Dingen belastet, aber nimmt sich trotzdem oft die Zeit dafür. Ihre Gefühle und Beistand sind immer echt. Gerade in Phasen der Unsicherheit (neue Aufgaben, neuer Posten, Aufbau von Selbstwert) ist das unheimlich hilfreich. Es ist ein Glück, so eine Chefin zu haben.

    Ich wünsche euch jedenfalls tolle Gesprächspartner, mit denen ihr euch immer über Gott und die Welt austauschen könnt …

    • Liebe HappyPenny!
      Nein das hörst sich ganz und gar nicht deprimierend. Sondern einfach nur nach einem Menschen, der seine Gefühle lebt und auch nach Außen trägt. Dein Kommentar hat mich sehr berührt. Danke, dass du deine Gedanken sowohl positiv und negativ mit uns teilst.
      Alles Liebe Melanie

  4. Hallo Melanie
    ein superschöner Beitrag. Ich liebe es auch gute Gespräche zu führen mit Freunden. Ich vermisse es regelrecht, wenn sich solche Gelegenheiten zu selten ergeben. Manchmal kommt man ja auch mit fremden Menschen ins Gespräch. Für mich ist das immer sehr bereichernd. Lg. Gabi

    • Liebe Gabi!
      Ja da schwimmen wir wohl ganz auf der selben Wellenlänge. Tiefgründige Gespräche sind für mich wie Nahrung für die Seele
      Herzlichen Dank für dein Statement!
      Lieben Gruß Melanie

  5. Hallo Melanie!

    Facebook hat mir diesen – etwas älteren Artikel – von dir angezeigt.
    Zum Glück. Es war eine Freude ihn zu lesen.
    Ein Abschnitt hat mich zum Nachdenken gebracht. Warum wird oft zwischen Männern und Frauen unterschieden.
    Sind wir nicht alle Individuen? Laut deiner Beschreibung, wäre ich eine Frau. Da ich sehr viel quassele und gerne auch über tiefgründige Themen spreche.
    Der Unterschied sind vielleicht die Themen, hier ist denke ich mal die Umwelt von Bedeutung, die zwischen „Frauen- und Männern-Territorien“ unterscheidet.
    Deine Vorschläge für ein tiefgründiges Gespräch habe ich sehr amüsant gefunden. Wenn sich die Gelegenheit mal bietet, werde ich es sicherlich mal probieren.
    Schöne Grüße aus Linz

    Tomi

    • Lieber Tomi!
      Herzlichen Dank für dein Kommentar. Ich stimme dir vollkommen zu und nehme mir deine Kritik bezüglich der Unterscheidung zwischen Mann und Frau zu Herzen. Du hast natürlich recht – wir sind alle Individuen und etwas zu pauschalisieren bedeutet auch immer, dass man einen Teil der Menge in eine Schublade steckt, in die sie gar nicht passen.
      Bitte verzeih mir 🙂 Im Grunde bin ich gegen Pauschalisierungen. Meine bisherigen Erfahrungen haben jedoch zum Großteil bestätigt, dass das mit den „Gesprächen“ bei vielen Männern anders ist als bei uns Frauen.
      Der Ausnahme – sprich dir – sie Dank, dass ich mich irre.
      Lieben Gruß
      Melanie

Schreibe einen Kommentar