7 Probleme, die du hast, wenn du dich selbst nicht liebst

Negative Selbstbeurteilung – negatives Leben

Caroline steht vor dem Spiegel und betrachtet kritisch ihr Spiegelbild. „Das gefällt mir nicht, hier hab ich zu wenig, hier bin ich zu viel und überhaupt sehe ich schrecklich müde und heruntergekommen aus.“ Gedanken der Unzufriedenheit bestimmen ihren Start in den Tag.

Dabei geht es aber nicht nur darum, was sie sieht, sondern vor allem auch darum, was sie fühlt. Caroline fühlt sich nie gut genug, sehnt sich zutiefst nach Liebe und Anerkennung und verurteilt sich selbst für jeden Fehler und jede Schwäche. Diese täglichen Momente der Selbstbeurteilung sind ein deutlicher Hinweis auf ein tiefer liegendes Problem, nämlich den Mangel an Selbstliebe.

Dieser zieht einen Rattenschwanz an negativer Auswirkungen oder anders gesagt, an Problemen nach sich, die unser Leben ganz schön anstrengend, freudlos und frustrierend machen können. Die 7 häufigsten Probleme, die durch einen Mangel an Selbstliebe auftreten, sehen wir uns heute genauer an.

Diesen Blogbeitrag gibt es auch als Podcast auf Spotify, iTunes oder direkt hier:

7 Probleme, die auftreten, wenn du dich selbst nicht liebst

1. Externe Validierung suchen

Fehlende Selbstliebe kann dazu führen, dass man ständig nach externer Bestätigung und Anerkennung sucht. Weil man sich diese selbst in keinster Weise geben kann, braucht man sie im großen Maß von anderen. Das lässt auf der einen Seite eine extreme Fremdabhängigkeit entstehen und auf der anderen Seite führt es dazu, dass wir uns zu sehr verbiegen.

Weil wir auf die Anerkennung der anderen so sehr angewiesen sind, versuchen wir stets zu gefallen und es denjenigen, von denen wir uns Liebe, Lob und Anerkennung erhoffen, recht zu machen. Das Problem: Wir vergessen uns dabei selbst und werden zu einer Marionette der Lebensziele und Bedürfnisse anderer. Frustration und Unzufriedenheit sind typischen Folgen.

2. Probleme in Beziehungen

Es heißt immer, Selbstliebe ist die Basis für gesunde Beziehungen. Tatsächlich stimme ich dem zu, aber das bedeutet nicht, dass du nicht geliebt werden kannst, wenn du dich selbst nicht liebst. Du kannst natürlich trotzdem von anderen geliebt werden, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit wird nur ein Teil der Liebe, die du erhältst, auch bei dir ankommen. Warum?

Weil du dich selbst nicht liebst, kannst du schwer glauben, dass andere dich bedingungslos lieben. Daher brauchst du quasi die doppelte Dosis an Liebe, um dich geliebt zu fühlen. Weil du diese in der Regel nicht bekommst, fühlst du dich häufig nicht gesehen, geachtet und geliebt.

Das kann zu Schwierigkeiten in der Partnersuche und in einer bestehenden Beziehung führen, weil die extreme Bedürftigkeit nach Liebe häufig nicht als attraktiv empfunden wird und sie außerdem bei anderen oft ein Gefühl der Überforderung auslöst.

3. Mangelndes Selbstvertrauen

Menschen, die sich selbst nicht lieben, leiden oft unter einem Mangel an Selbstvertrauen. Sie trauen sich oft nicht zu, Herausforderungen anzunehmen oder Risiken einzugehen. Das Resultat ist ein stagnierender Lebensstil, in dem die persönliche Entwicklung und das persönliche Potential gehemmt werden, weil man sich aus Angst vor Misserfolg oder Zurückweisung immer zurückhält und es nicht wagt, neue Wege zu gehen.

4. Unbewusste Selbstsabotage

Menschen, die sich selbst nicht schätzen, neigen dazu, zu glauben, sie wären nicht gut genug für dieses oder jenes oder sie hätten nichts Gutes verdient. Diese unbewussten Glaubenssätze führen häufig zu Vermeidungsverhalten oder Prokrastination (Aufschieberitis). Das bedeutet, sie versperren sich oft selbst die Wege zur mehr Glück, Erfolg oder Liebe, weil sie die Chancen, die sich ihnen bieten, nicht wahrnehmen oder gar etwas tun, das beispielsweise die Harmonie in einer Beziehung oder den Erfolg im Beruf verhindert.

5. Unfähigkeit, Grenzen zu setzen

Menschen, die sich selbst nicht lieben, haben oft Schwierigkeiten, klare Grenzen zu setzen und zu wahren. Die Folgen davon sind

  • Überforderung, weil du immer „Ja“ statt „Nein“ sagst und dadurch ein hohes Pensum an Verantwortung und Verpflichtungen aufbaust
  • Das Gefühl fremdbestimmt zu sein, weil dir nicht genug Raum und Zeit für deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse bleiben
  • Unterwürfigkeit, weil du dominanten Personen immer den Vortritt lässt, fühlst du dich häufig klein und unbedeutend
  • Unlust und wenig Lebensfreude, weil du ständig Dinge tust, die dir keine Freude bereiten, um es anderen recht zu machen
  • Selbstverurteilung, weil du dir zu viel gefallen lässt

6. Kompensatorisches Verhalten

Sich selbst abzulehnen, verursacht ein sehr schmerzhaftes Gefühl. Um dieses nicht wieder und wieder spüren zu müssen, neigen viele Menschen mit mangelnder Selbstliebe zu Kompensationsverhalten. Das bedeutet, sie ersticken ihr Gefühl mit übermäßigem Konsum z. B. von Süßigkeiten, Zigaretten, Alkohol, Social Media, Shopping, Chips, Sex, Fast Food, Drogen oder ähnlichem.

Auch interessant:  6 Dinge, zu denen du Nein sagen solltest, um glücklicher zu sein

Diese Kompensation dient dazu, das innere Gefühl der Leere oder des Unwohlseins vorübergehend zu betäuben. Es löst jedoch natürlich nicht das zugrundeliegende Problem. Im Gegenteil, in der Regel verstärkt sich dadurch die Selbstablehnung noch einmal.

7. Perfektionismus

Hinter einem Mangel an Selbstliebe steckt fast immer auch der Glaubenssatz „Ich bin nicht gut genug, so wie ich bin“. Eine Folge davon ist, dass du perfektionistische Tendenzen entwickelst. Du strebst ständig nach einer Idealvorstellung und legst die Messlatte hoch, um dir selbst und anderen zu beweisen, dass dein innerer Glaubenssatz nicht der Wahrheit entspricht.

Eine Frau mit Brille hat Probleme, sich selbst zu lieben.

Sprich – du verlangst permanent zu viel von dir selbst und bist nie zufrieden, egal wie viel du erreicht hast. Dieser Drang nach Perfektion kann zu Angst, Stress und einem ständigen Gefühl des Versagens führen, weil Perfektion nun mal einfach nicht erreichbar ist.

Lösungsansätze für die Probleme hinter mangelnder Selbstliebe

Wenn du von mehr als zwei der obigen Probleme betroffen bist, deutet das darauf hin, dass mangelnde Selbstliebe der Grund für die Unzufriedenheit in deinem Leben ist.

Hier möchte ich dir einen kleinen Überblick geben, welche Schritte du setzen kannst, um die besprochenen Probleme nach und nach zu lösen:

  • Kultiviere positive Selbstgespräche: Ersetze negative Selbstgespräche durch positive Worte und nutze hierfür Affirmationen. Durch sie erlernst du Schritt für Schritt liebevoller und ermutigender mit dir zu kommunizieren. Jede Menge positiver, hilfreicher Affirmationen findest du hier „Wenn ein Satz dein Leben verändert„.
  • Setze Grenzen und wahre sie: Lerne, klare Grenzen zu setzen und halte sie ein. Es ist wichtig zu verstehen, dass es in Ordnung ist, für dich selbst einzustehen. Nur, wenn es dir selbst gut geht, kannst du auch für andere da sein. Hier findest du einen Grenzen-Setzen-Schritt für Schritt-Guide.
  • Lerne deine Gefühle in einem sicheren Umfeld zuzulassen: Hör auf, deine Tränen zu verdrängen, halte dich selbst, wenn du traurig bist, finde gesunde Wege, um deine Wut auszuleben und verurteile dich nicht, wenn dich einmal ein Gefühl von Neid oder Eifersucht überkommt.
  • Lerne die Dinge, nicht perfekt zu machen: Übe, kleine Fehler zu machen und dazu zu stehen. Denk immer daran, dass kein Mensch perfekt ist und wir außerdem Menschen mit Fehlern und Macken viel sympathischer finden.
  • Wähle eine Umgebung, die dich unterstützt: Umgib dich mit Menschen, die dich schätzen und unterstützen, die dich positiv beeinflussen und dein Selbstwertgefühl stärken.
  • Pack das Problem an der Wurzel und kümmere dich um die negativen Glaubenssätze hinter deiner mangelnden Selbstliebe, um emotional frei lieben und leben zu können.

Wenn du dir bei diesen und vielen weiteren Schritten auf deinem Weg zur inneren Freiheit eine klare Anleitung und Unterstützung wünschst, dann ist mein Selbstliebe-Lehrgang in der Variante „mir zuliebe“ oder auch der Selbstliebe-Trainer vielleicht genau das Richtige für dich. In meinem bewährten 9 Wochen- Programm erwirken wir eine tiefgreifende Transformation, die dein Leben positiv verändern wird. HIER erfährst du mehr dazu.

Der Selbstliebe-Lehrgang öffnet nur alle 9 Monate für 16 Tage. Ab 24.01.2023 ist es wieder so weit!

Herzlich, deine Melanie

Das könnte dich auch interessieren!

* Werbung

Newsletter kostenlos abonnieren

Abonniere den Honigperlen-Newsletter und erhalte in regelmäßigen Abständen kostenlose Impulse für ein erfüllteres Leben.

Schließe dich 59.257 Abonnenten an!

Name(erforderlich)
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Teilen mit