24 Tage Journaling – Adventkalender

24 Tage eine Minute für dich – innere Stärkung

Der Dezember steht vor der Tür. Ein forderndes Monat, schließlich soll man sich auf die „ruhige Zeit“ einstimmen, sich gleichzeitig aber auch an Weihnachtsfeiern und Punschabenden erfreuen und natürlich soll man sich für die Lieben ein wirklich individuelles Weihnachtsgeschenk überlegen. Egal, ob man das Monat des Weihnachtsklangs mag oder nicht, an den meisten geht der Dezember nicht spurlos vorüber.

Diesen Blogbeitrag gibt es auch als Podcast auf Spotify, I-Tunes, Deezer, Audio-now und hier:

Aber damit er eben nicht nur Spuren der Hektik hinterlässt, sondern viel mehr zu einem Monat der inneren Stärkung wird, habe ich dir heute etwas mitgebracht. Den 24. Tage Journaling Adventkalender. Ich weiß, dass die meisten von uns gerade im Dezember weniger Zeit für sich selbst haben, aber das bedeutet nicht, dass du deine mentale Gesundheit vernachlässigen musst.

Mit dem 24-Tage-Journaling Adventkalender bekommst du täglich eine Frage, die sich in rund 2-3 Minuten beantworten lässt. Und das Gute daran: Die Fragen helfen dir dabei, die Beziehung zu dir selbst zu verbessern, tiefer zu tauchen, klarer zu sehen, was du brauchst, um wieder ein Stückweit mehr bei dir anzukommen.

Vorbereitung für den Adventkalender:

Alles, was du brauchst, ist ein kleines Notizbuch und ein Stift. Wenn du magst, kannst du jetzt schon auf jede Seite des Notizbuches eine der folgenden Fragen notieren. Versuche dir aber dabei noch keine Gedanken zu machen. Fokussiere dich ab 1. Dezember immer nur auf die jeweilige Tagesfrage und beantworte sie so gut und ausführlich wie möglich, immer schriftlich.

Du kannst dich aber auch täglich überraschen lassen. Ab 1. Dezember findest du die jeweilige Tagesfrage täglich in meinem Instagram Stories – zum Profil

24 Journaling-Fragen – dein besonderer Adventkalender

  1. Was hast du dieses Jahr gelernt? Woran bist du gewachsen?
  2. Was in deinem Leben gibt dir Energie, was nimmt dir Energie?
  3. Welchen Ratschlag würdest du deinem 18 jährigen Ich geben?
  4. Bei welcher Tätigkeit kannst du richtig gut loslassen? Was entspannt dich?
  5. Nenne 5 Dinge, die du an dir selbst magst.
  6. Was in deinem Leben möchtest du nicht mehr länger aufschieben?
  7. Was war der beste Fehler deines Lebens? Oder: Welcher Fehler in deinem Leben hat dich am meisten gelehrt?
  8. Wie würde dein 7-jähriges Ich dein aktuelles Leben finden? Was würde es ändern wollen?
  9. Was bedeutet „glücklich sein“ für dich?
  10. Was ist deine schönste Kindheitserinnerung?
  11. Was bereust du getan oder nicht getan zu haben?
  12. Nenne eines oder mehrere Komplimente, die du, egal wann, erhalten hast?
Auch interessant:  Verdammt ich lieb' mich - 5 Selbstliebe Rezepte

  1. Was hat dir als Kind Freude bereitet?
  2. Was hat dir als Kind gefehlt? (Kreiere eine Idee, wie du es dir heute ein klein wenig selbst schenken kannst)
  3. Wenn du deinem verletzten inneren Kind nur 3 Sätze sagen könntest, welche wären es?
  4. Was schätzen andere Menschen an dir?
  5. Wer sind deine Lieblingsmenschen und warum?
  6. In welcher Situation oder Phase deines Lebens hast du dich besonders stark und wertvoll gefühlt? Versetze dich für einen Moment in diese Situation hinein.
  7. Nenne 5 Dinge, die du in deinem Leben nicht vermissen möchtest
  8. Wie würdest du dein Leben gestalten, wenn du keine Angst hättest?
  9. Was denkst du würde dir dein 80-jähriges Ich jetzt für dein Leben raten?
  10. Wofür würdest du schon (öfter) gelobt oder um Rat gefragt?
  11. Was würde ich tun, wenn Geld keine Rolle spielen würde?
  12. Wenn du heute in einem Jahr unter dem Christbaum sitzt und dir denkst – wow, das war das Jahr meines Lebens – was wäre dann in diesem Jahr passiert?

Ich wünsche dir viel Freude bei dem Journaling Adventkalender und wunderbare Erkenntnisse,

deine Melanie

Teilen mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.