Dein inneres Kind: So findest du seine wahren Verletzungen

Den Weg zum inneren Kind finden

Jeder von uns trägt ein verletztes Inneres Kind in sich. Versteckt in einer geschützten Ecke unseres emotionalen Wesens weint, schreit oder wütet es und beeinflusst dadurch erheblich unsere Lebensqualität im Hier und Jetzt. Bei manchen sabotiert es die Liebe und Beziehungen zu nahestehenden Menschen, andere verleitet es dazu immer wieder dieselbe Kränkung oder dieselbe Enttäuschung zu erleben und wieder andere werden durch den Schmerz des inneren Kindes krank oder in ihrem permanenten Unglücklichsein gefangen gehalten.

Ziemlich viel, das wir dem liebesbedürftigen innerem Kind hier anlasten. Deshalb ist es wichtig zu verstehen, dass das innere Kind nicht aus einer bösen Absicht heraus agiert. Im Gegenteil, es versucht auf seinen Schmerz, also jene Verletzung, die wir in der Kindheit erleben mussten und nicht verarbeiten konnten, aufmerksam zu machen, damit wir endlich zur Heilung finden und somit alte Muster auflösen und unsere volle Lebensqualität ausschöpfen können.

Diesen Podcast gibt es auch auf Spotify, I-Tunes, Audio now oder hier direkt am Blog:

Das Versteck deines Kindes finden

Dazu aber müssen wir die entscheidenden, verletzen inneren Kinder in uns finden. Und das ist keine einfache Aufgabe, denn jeder von uns hat in seiner Kindheit und Jugend unzählige Kränkungen, Zurückweisungen und Enttäuschungen erleben müssen. Aber nicht jede hat zu nachhaltigen Prägungen geführt und beeinflusst unser Leben im Hier und Jetzt.

Die gute Nachricht ist also: Wir müssen nur jene inneren Kinder finden, die vehement nach uns rufen, schreien, toben und weinen und dadurch häufig unser Leben in der Gegenwart verwüsten. 3 Wege, die dich zu jenen Kindern führen können, habe ich dir heute mitgebracht. In einem Folgebeitrag erfährst du auch wie du dein inneres Kind trösten, lieben und heilen kannst.

3 Wege dein inneres Kind zu finden

Um die wesentlichen Verletzungen zu finden, kombinierst du idealerweise alle drei folgenden Methoden miteinander. Kommt eine Erinnerung, ein Gefühl oder ein Indiz mehrmals vor, so kannst du sicher sein, dass du die richtige Spur verfolgst bzw. weißt du dann wo du mit dem Heilungsprozess beginnen kannst.

1. Starke Emotionen – Ich werde zum Kind

Ein gutes Indiz, um dein inneres Kind zu finden, sind deine Emotionen. Wir alle sind Individuen. Was den einen bis ins Bodenlose aufregt, löst beim anderen nicht einmal ein Wimperzucken aus. Aber das ist kein Zufall. Es weist uns darauf hin, wo in der Vergangenheit wir Schmerz zugefügt bekommen haben. Eine kleine Prise Salz auf einer heilen Stelle tut nicht weh. Aber Salz auf einer offenen, blutigen Wunde, führt zu einem gellenden Schmerz. Deshalb, und nicht weil wir sind wie wir sind, regen uns manche Dinge mehr als andere.

Diese offenen Wunden kannst du finden, indem du reflektierst. Dazu ziehst du am besten die Beziehung zu einem oder zwei sehr nahestehenden Menschen heran. Zum Beispiel – dein Partner, deine Kinder, andere mit dir gemeinsam im Haushalt lebende, deine Eltern… usw.

Nun gehst du die folgenden Fragen in Ruhe durch und beantwortest jene, auf die du eine Antworten parat hast. Falls dir nichts einfällt, springst du weiter zur nächsten Frage. Ich setze hier beispielhaft den Partner ein, der uns oft als wunderbarer Wegweiser zu unserem inneren Kind dient.

  • In welchen Situationen mit deinem Partner verhältst du dich ein klein wenig wie ein Kind – d.h. deine Emotionen explodieren, du wirst wütend, weinst, schreist, hast Angst, schmollst oder ziehst dich zurück?
  • Was tut oder sagt dein Partner regelmäßig unmittelbar bevor dich die starken Emotionen überkommen?
  • Was hat dein Partner schön öfter getan oder was tut er immer wieder, was dich massiv verletzt?
  • Welchen wunden Punkt trifft er deines Erachtens damit?
  • Wann ärgerst du dich am meisten über deinen Partner oder deine Kinder?
Auch interessant:  Gönn dir täglich eine Freude, du wirst erstaunt sein was es bewirkt - 15 Ideen

Notiere dir alle wesentlichen Antworten, bevor du mit der nächsten Methode weitermachst.

2. Dein inneres Kind hat andere Pläne

Ein sehr interessanter Weg dein inneres Kind zu finden, ist der Blick auf dein gesamtes Leben. Bestimmt gibt es da Bereiche, die richtig gut laufen. Aber ist gibt auch jene, in denen dir deine Wünsche verwehrt bleiben. In diesen Bereichen scheinen dein Wille und deine Bemühungen keine Früchte zu tragen. Vielleicht hast du dich auch schon einmal gefragt, wie das sein kann.

Dein inneres Kind versteckt sich

Eine mögliche Antwort ist das innere Kind. Dort, wo du nicht bekommst was du willst, muss es jemand anderen geben, der das verhindert und zwar weil er etwas anderes will. Stell dir vor du wünscht dir eine erfüllte Beziehung, aber es klappt einfach nicht. Der Grund könnte dein inneres Kind sein, dass diese Beziehung nicht will und sie daher sabotiert.

Kurzum: Überall dort wo in deinem Leben Erfüllung nicht möglich ist, könnte das innere Kind dahinter stecken, das etwas anderes will. Frag dich, warum das sein könnte und finde durch diese Theorie heraus, welche Sehnsucht das innere Kind gestillt bekommen möchte.

3. Deine Eltern reflektieren

Auch durch die Reflexion deiner Elternbeziehung kannst du interessante Indizien finden, die dich zu den Verletzungen und somit zum Versteck deines inneren Kindes führen. Dafür habe ich dir ein paar Fragen mitgebracht:

  • Was wirfst du deinen Eltern vor?
  • Womit haben sie dich am meisten enttäuscht, verletzt oder geschwächt?
  • Was an ihnen lehnst du am meisten ab?
  • Wo bist du ihnen besonders ähnlich oder wo verhältst du dich zwanghaft gegenteilig wie sie und warum?
  • Gibt es etwas das aufgrund der Erlebnisse von damals versuchst in deinem Leben zu verhindern?

Notiere deine Antworten ebenfalls schriftlich.

Mehr über die Heilung Eltern-Beziehung für dein inneres Kind findest du übrigens auch HIER.

Dein inneres Kind heilen

Wirf einen Blick auf deine Notizen. Mit ihnen kommst du deinem inneren Kind und seiner Heilungssehnsucht ein großes Stück näher. Eine Anleitung für eine Heilungsreise und weitere interessante Aspekte, warum du dich um dein inneres Kind kümmern solltest, findest du in diesem Blogbeitrag.

Außerdem habe ich 5 heilsame Mantras für dein inneres Kind vorbereitet.

Und auf meinem Podcast finde du eine tiefgreifende Innere-Kind-Meditation.

Ich wünsche dir liebevolle Geduld mit deinen verletzen inneren Kindern und viele heilsame Momente. Von Herzen deine Melanie

Teilen mit

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar