Jahreswechsel: 11 Fragen, die du dir stellen solltest

Jahreswechsel: Zeit für positive Veränderungen

  • Du wünscht dir im kommenden Jahr mehr freudvolle Momente?
  • Du möchtest schlechte Gewohnheiten endlich ablegen und positive in dein Leben integrieren?
  • Du willst im neuen Jahr (noch) erfolgreicher werden?
  • Du möchtest einfach glücklich sein und mehr Leichtigkeit erfahren?
  • Du wünscht dir (noch) liebevollere Beziehungen?
  • Du möchtest ein bestimmtes Ziel endlich erreichen oder einen Traum verwirklichen?
  • Du willst dein bestes Ich wachküssen und dir neue Eigenschaften und Fähigkeiten aneignen?

Melanie denkt nach zum JahreswechselKannst du eine oder mehrere dieser Fragen mit „Ja“ beantworten? Dann bist du bei diesem Beitrag genau richtig. Wenn du im neuen Jahr Veränderungswünsche hast, dann ist es jetzt an der Zeit für ein Gespräch mit dir selbst. Genau dazu habe ich dir heute elf wirkungsvolle Fragen mitgebracht.

Das Gespräch mit dir selbst zum Jahreswechsel

Im Prinzip ist es völlig egal, wann du dir die Zeit nimmst, um ein reflektiertes Selbstgespräch mit Fokus auf positive Veränderungen zu führen. Ich persönlich mache das immer gerne zum Jahreswechsel, um die positive Energie des Neustarts gleich miteinfließen zu lassen.

Vorbereitung für dein Jahresgespräch:

  • Nimm dir mindestens eine Stunde für dein Gespräch Zeit.
  • Achte darauf, dass du in dieser Stunde von niemandem gestört wirst.
  • Mach es dir gemütlich und leg vielleicht auch eine wohltuende, entspannende Musik auf.
  • Nimm einen Notizblock und einen Kuli, wenn du es gerne bunt und kreativ hast, kannst du auch Farbstifte nutzen.
  • Bevor du mit den Fragen beginnst, schließe bitte deine Augen, atme einige Male tief in den Bauch hinein und aus. Stell dir vor wie du dich dadurch mit dir selbst – mit deiner inneren Weisheit – verbindest. Dazu kannst du auch deine Hände auf den Bauchnabel legen und dir vorstellen, dass dort der Sitz deiner Intuition ist.

11 Fragen zum Jahreswechsel

Sternflitzer zum JahreswechselNun kommen wir zu den Fragen, von denen sich ein paar auf das vergangene Jahr und alles, was du in diesem erreicht und weiterentwickelt hast, beziehen und die anderen auf all das, was du im neuen Jahr erzielen möchtest.

Rückschau:

  • Was hast du im vergangenen Jahr geschafft?
  • Worauf bist du stolz? Liste alles auf, auch scheinbare Kleinigkeiten.
  • Welche Eigenschaften und Fähigkeiten hast du dir im vergangenen Jahr angeeignet bzw. ausgebaut?
  • Was hat dich glücklich gemacht? Was hat dir besonders gut getan? Und was nicht?
  • Was möchtest du ganz bewusst im alten Jahr zurücklassen – bzw. was willst du loslassen?

Vorschau:

  • Stell dir vor die kommenden 365 Tage entwickeln sich zum besten Jahr deines Lebens. Alles, was du dir für diesen Zeitraum erträumen kannst, erfüllt sich. Wie sähe dein Leben dann heute in einem Jahr aus? Was wäre anders/besser/neu? Achte bei der Beantwortung der Frage darauf, dass du selbst gerade noch daran glauben kannst, dass sich diese Dinge erfüllen können.
  • Wenn du das beste Jahr deines Lebens hinter dir hättest, was hättest du dann erreicht?
  • Welche Wünsche hätten sich erfüllt?
  • Wie würdest du denken und handeln und welche Eigenschaften und Fähigkeiten hättest du?
  • Was hättest du in diesem Jahr ganz bewusst hinter dir gelassen?
  • Welche Ziele und Vorhaben ergeben sich aus deinen Antworten und welche Schritte kannst du setzen?
Auch interessant:  Als ich lernte meinen Hintern zu lieben...

Wenn du diese Fragen ausführlich beantwortest, wirst du erkennen, dass sich daraus viele Handlungsmöglichkeiten ergeben. Natürlich können wir nicht alles beeinflussen, aber wie du selbst feststellen wirst, sehr vieles. Das Leben ist wie ein Dominospiel. Wer sich positive Veränderungen wünscht, musst den ersten Stein selbst in Bewegung bringen. Erst dann kann das Leben unserer Aufforderung nach einem positiven Wandel folgen.

Veränderung zum Jahreswechsel: Beginne jetzt!

Vielleicht gefallen dir ein paar Fragen. Eventuell denkst du dir „die beantworte ich in den nächsten Tagen einmal oder irgendwann, wenn es weniger stressig ist.“ In Wahrheit aber kennen wir uns selbst so gut, dass wir wissen, dass unkonkrete Vorhaben nie stattfinden. Deshalb entscheide dich jetzt – denn das Jetzt ist der einzige Zeitpunkt, an dem du etwas ändern kannst. Blockiere dir am besten gleich ein oder zwei Stunden in den kommenden Tagen in deinem Kalender. Es geht schließlich um dich – um deine Zukunft – um dein Leben. Was gibt es Wichtigeres?

Ich wünsche dir von Herzen, dass das kommende Jahr, das bisher schönste deines Lebens wird. Von Herzen, deine Melanie

* Werbung

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

4 Kommentare

  1. Liebe Melanie, ganz herzlichen Dank für diese schönen Fragen zum Jahreswechsel! Hab bereits bunte Stifte und Tee bereit! Alles Liebe
    Angela

    • Sehr gerne! Das freut mich sehr.
      Ich wünsche dir erkenntnisreiche Minuten/Stunden… deine Melanie

  2. Toller Artikel und sehr gute Fragen zum Jahreswechsel. Ich habe mir für das neue Jahr einiges vorgenommen und möchte einiges verbessern. Vor allem möchte ich nachhaltiger Leben und mich gesünder ernähren. Zu meinem Erstaunen habe ich gerade kürzlich gemerkt, dass ich durch einen Vergleich und Wechsel der Krankenkassen viel Geld gespart habe. Das ist natürlich toll und zeigt mir, dass es sich lohnt manchmal was zu ändern. 😉

    • Hi und danke für dein Feedback!
      Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Zielen.
      Deine Melanie

Schreibe einen Kommentar