Das beste Jahr deines Lebens – 5 originelle Ideen

Das Jahr meines Lebens

1998 behauptete ich zum ersten Mal, das beste Jahr meines Lebens hinter mir zu haben. Es dauerte weitere zehn Jahre bis ich einen ähnlichen Gedanken wieder hegte. Aber was war 1998, 2008 und auch 2016 anders als sonst? Wieso hatte ich in diesen Jahren das Gefühl aus vollsten Herzen zu leben? Wieso war ich in diesen Jahren glücklicher als in all den anderen?

Genau darüber machte ich mir neulich Gedanken. Die Antworten darauf erscheinen mir wie ein Rezept, das ich auch im nächsten Jahr wieder anwenden möchte. Und für den Fall, dass auch du 2018 das Glück voll ausschöpfen möchtest, habe ich dir meine Best-of-Ideen für das beste Jahr deines Lebens mitgebracht.

Fünf Ideen für dein bestes Jahr

1. Aus dem Winterschlaf erwachen – eine Veränderung

In den freudvollsten Jahren meines Lebens geschah immer auch etwas Endgültiges. Ich machte meinen Schulabschluss, beendete eine langjährige Partnerschaft und genehmigte mir zuletzt aufgrund meiner Krankheit eine Auszeit. Vorerst missfielen mir diese Veränderungen, aber schon nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass mir nichts besseres hätte passieren können. Ich entdeckte das Glück in den betroffenen Lebensbereichen wieder und war im Nachhinein sogar überaus dankbar für die Veränderungen.

Falls auch deine Lebenszufriedenheit aktuell leidet, musst du nicht zwingend darauf warten, bis das Leben dir die unausweichliche Veränderung schickt. Nein, du kannst selbst zum Initiator werden und schon jetzt überprüfen, ob es in deinem Leben einen Bereich gibt, der sich nach einer Generalsanierung sehnt.

Welcher Lebensbereich ruft nach mehr Zufriedenheit?

Liste alle Bereiche, wie beispielsweise Partnerschaft, Job, Freizeit, persönliche Weiterentwicklung, Gesundheit, Finanzen, soziales Umfeld etc. auf und benote diese: 1 steht für unzufrieden, 10 für sehr zufrieden. Wähle anschließend jenen Bereich aus, den du mit dem niedrigsten Wert benotet hast. Und nun überlege, was du in diesem Bereich 2018 verändern willst. Nimm dir dafür ausreichend Zeit. Womöglich benötigst du auch mehrere Etappen bis sich eine stimmige Antwort in dir auftut.

2. Gönne dir ein einmaliges Erlebnis!

Was hast du im heurigen Jahr erlebt? Findet sich darunter ein freudvolles Erlebnis, an das du dich noch in zehn Jahren erinnern wirst? Wenn ja, dann ist das wunderbar. Wenn nicht, dann mach es dir zum Ziel genau so ein Erlebnis im nächsten Jahr zu genießen.

Auch interessant:  Selbstliebe Adventkalender - 1 Minute täglich für dein Strahlen

Überlege: Was wolltest du immer schon einmal machen? Welches Abenteuer wartet schon lange darauf von dir gelebt zu werden? Auf welche Verrücktheit hast du so richtig Lust?

Vielleicht ein Fallschirmsprung, eine außergewöhnliche Reise, eine Ausbildung fernab deiner Berufslaufbahn, ein Tag im Disneyland, eine Woche in einer einsamen Hütte, ein Tangotanzkurs, eine Sprachreise, den Jakobsweg wandern, Heißluftballon fliegen…

Und dann los! Du hast lange genug gewartet, 2018 ist genau das richtige Jahr für ein ganz besonderes Abenteuer.

3. Leg‘ dir ein Dankbarkeitstagebuch an!

Dankbarkeit ist ein hervorragender Glücksturbo. Das liegt daran, dass wir durch dankbare Gedanken, die guten Ereignisse in unserem Leben wieder in den Fokus rücken. Energie folgt unserer Aufmerksamkeit, und lenken wir diese auf die positiven Bereiche, so ziehen wir damit unausweichlich noch mehr schöne Erlebnisse an.

  • Besorge dir ein kleines, hübsches Notizbuch und platziere dieses auf deinem Nachtkästchen.
  • Wenn du abends zu Bett gehst, greifst du nach dem Büchlein und notierst darin, alle schönen Erlebnisse des Tages.
  • Das dürfen ruhig auch Kleinigkeiten, wie ein leckeres Mittagessen, ein gutes Gespräch, die Sonnenstrahlen, ein schöner Spaziergang, ein wohltuender Tee oder etwas, das du gut gemacht hast, sein.
  • Auch dann, wenn der Tag scheinbar erfolglos war, suchst du nach diesen kleinen „Tagessternchen“ und notierst sie in dein Büchlein.
  • Nach circa drei Wochen wirst du die ersten Effekte des Büchleins auf dein Gemüt deutlich spüren.
4. Begrüße neue Menschen in deinem Leben

Wir Menschen sind wahrlich nicht dafür geschaffen alleine durchs Leben zu gehen. Kommunikation ist für viele ein Seelenbalsam. Besonders spürbar ist das immer dann, wenn wir tiefgründige Gespräche mit guten Freunden führen oder wenn wir „neuen“ Menschen begegnen, die unser Interesse erwecken.

Nachdem die meisten im Erwachsenenalter einen gefestigten Freundeskreis haben, ergeben sich immer weniger neue Begegnungen. Das ist schade, denn neue Bekanntschaften inspirieren, schaffen Bewusstheit und erwecken oft auch brachliegende Facetten wieder zum Leben. Wie wäre es also, wenn du 2018 zum Jahr der Offenheit für neue Freundschaften küren, aufmerksam und interessiert auf deine Mitmenschen zugehen und neue Bekanntschaften als eine Bereicherung sehen, würdest?

Du hast Lust drauf? Dann schärfe deinen Fokus im Bezug auf deine Mitmenschen. Tagtäglich begegnest du duzenden auf der Straße, im Job oder im Supermarkt. Die wenigsten von ihnen kennst du wirklich. Nutze die Gelegenheiten und mache es dir zur Aufgabe immer mehr dieser Menschen näher kennen zu lernen.

Auch interessant:  Erlaube dir endlich erfolgreich zu sein -
8 Prinzipe
5. Stell dir die Wunderfrage

Mit dieser Frage erhältst du oft gleich mehrere Antworten darauf, was es braucht, damit das nächste Jahr zu einem der besten deines Lebens wird. Nimm dir daher ausreichend Zeit.

Stell dir vor, heute wäre der 31.12.2018. Du erwachst gerade in bester Laune und blickst voller Zufriedenheit auf das Jahr zurück. „Das war das beste Jahr meines Lebens,“ denkst du während sich ein zauberhaftes Lächeln auf deinem Gesicht bildet.

  • Was ist in den letzten 365 Tagen geschehen, dass du heute (31.12.2018) so glücklich bist?
  • Was hast du erlebt? Wie hast du dich verhalten?
  • Was sagen deine Freunde und deine Familie nach diesem Jahr über dich?
  • Wie beschreibst du dich selbst nach diesem Jahr?

Notiere deine Antworten so konkret wie möglich. In ihnen findest du all jene Ziele und Wünsche, die sich danach sehnen von dir erfüllt zu werden. Lege sie fest und starte mit ihnen in ein aufregendes, neues Jahr!

Auf in ein Neues – Alles Liebe, deine Melanie

4 Kommentare

  1. Danke für die tollen Ideen, sie kommen gerade rechtzeitig. Die richtige Motivation und besser als gewöhnliche Neujahrsvorsätze 🙂

    • Liebe Simone
      Super, wenn es dir gefällt. Ich hoffe du kannst das ein oder andere im neuen Jahr dann auch umsetzen. Alles Liebe, Melanie

  2. Vielen Dank für die Anregungen Liebe Melanie!Auf fremde Menschen zu zugehen habe ich keine Probleme.Aber einen Freundeskreis aufzubauen ist nicht so einfach.Ich habe mir immer viele Freunde gewünscht ,leider bin ich oft einsam obwohl ich schon viel unternommen habe.
    Ich wünsche Dir viel Freude und Gesundheit für das nächste Jahr.

    • Liebe Marion!
      Ich kann das gut nachvollziehen. Freundschaften auf zu bauen kostet Energie und auch Geduld. Ich hoffe, dass das nächste Jahr diesbezüglich positive Überraschungen für dich bereit hält. Zum Thema Einsamkeit habe ich übrigens einen Beitrag vorbereitet, der demnächst kommt. Herzlichen Gruß Melanie

Schreibe einen Kommentar