So zauberst du Menschen ein Lächeln ins Gesicht!

Komplimente machen Menschen glücklich

Ist dir das schon mal passiert? Du schlenderst durch einen Park, denkst dabei an etwas Schönes und plötzlich spricht dich jemand an. „Sie haben wirklich ein hübsches Lächeln“, sagt dein Tagesengel und verschwindet dann einfach wieder. Nein?! Aber du kannst dir bestimmt vorstellen, wie du dich nach einem solchen Kompliment fühlen würdest. Du beginnst innerlich zu schweben, dein Lächeln intensiviert sich, die Blumen und Bäume wirken plötzlich noch schöner und all die Menschen um dich herum strahlen vor Glück und Freundlichkeit.

Woran liegt das? Kann ein einziger Satz deinen Tag verzaubern?

Die Antwort lautet ja. Denn ein ehrlich gemeintes Kompliment, ist viel mehr als einfach nur ein Satz. Dem zuvor geht gezielte Aufmerksamkeit und bewusste Gedanken an das Positive. Derjenige, der Komplimente verteilt, nimmt sich die Zeit seine Mitmenschen mit wertschätzenden Augen zu betrachten und ihre Schönheit durch die Aussprache des Komplimentes noch mehr zum Strahlen zu bringen. Der Kompliment Empfänger freut sich daraufhin und bereichert mit seiner Freude wiederum andere Menschen.

Selbstexperiment – Komplimente verteilen

Leider erhalten wir im Alltag nicht all zu viele Komplimente. Damit sich das ändert, könntest du einfach mal damit beginnen, ein Tagesengel zu werden. Indem du mit offenen Augen durch den Supermarkt oder Park spazierst und deine Mitmenschen mit einer Art „Liebesbrille“ betrachtest.

Genau diesen Auftrag habe ich mir heute selbst erteilt. Während eines Spaziergangs in meinem Lieblingspark betrachtete ich die Gesichter meiner Mitmenschen. Ich stellte rasch fest, dass es gar nicht so einfach ist, fremden Personen ehrliche Komplimente zu machen. Da gibt es zum einem die Hürde, einen Fremden überhaupt mal anzusprechen und zum anderen die Schwierigkeit, etwas wirklich Wunderbares in wenigen Sekunden zu erkennen.

Ich änderte daraufhin meine Strategie. Mit einem Breitmaulfrosch-Grinser schlenderte ich umher und starrte den anderen Parkbesuchern dabei ungeniert in die Augen. Nach wenigen Sekunden begannen sie zurück zu lächeln. Ich bemerkte, wie mein Experiment langsam anfing Spaß zu machen. Dennoch erschien mir ein einziger Augenblick zu kurz, um die innere Schönheit im Gesichtsausdruck des anderen wieder zu erkennen.

Auch interessant:  8 Gewohnheiten, die nachhaltig glücklich machen!

Selbstexperiment – Komplimente verteilen – Klappe die Zweite

Um mein Vorhaben in Ruhe zu überdenken, genehmigte ich mir eine Tasse Tee in einem netten kleinen Café. Der erste Schluck des Kräutergebräus führte zur Erkenntnis. Mein Blick wanderte zum mir gegenüberliegenden Tisch, an dem es sich drei Frauen gemütlich gemacht hatten. Zuerst fiel mir das herzhafte Lachen von Freundin Nr. 1 auf. Im nächsten Augenblick nahm ich die eleganten Handbewegungen von der zweiten Frau in der Runde wahr und als ich meinen Blick auf die vorerst schüchtern wirkende dritte Freundin richtete, konnte ich kaum mehr wegschauen, so gefesselt war ich von den tiefbraunen Augen der jungen Frau.

Ich sammelte meine Gedanken und steuerte schnurstracks auf die drei Frauen zu. Eine nach der anderen erhielt von mir ein ehrliches und von Herzen kommendes Kompliment. Die Freude darüber spiegelte sich in ihren Gesichtsausdrücken wieder. Sofort wurde mir angeboten, dass ich mich doch zu ihnen gesellen sollte. Das tat ich dann auch für ein paar Minuten.

Beschwingt von diesem schönen zwischenmenschlichen Erlebnis spazierte ich weiter und verteilte noch ein paar Komplimente. Als ich am frühen Abend wieder in meine Wohnung zurückkehrte, öffnete mir mein Partner die Tür. Er begrüßte mich mit einem Kuss und den Worten: „Hallo mein Sonnenschein“.  Vermutlich weil ich nach diesem Abenteuer plötzlich selbst, wie die Sonne von innen heraus strahlte.

Von Herzen zum Nachmachen empfohlen – kostenlose Seelenfreude garantiert.

PS.: Lust auf weitere Beiträge über Lebensfreude und Mentaltraining?

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

14 Kommentare

  1. „Der kürsteste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln!“ (Helge Adolphsen)
    „Wer den Tag mit einem Lächeln beginnt, hat ihn bereits gewonnen!“ (Cicero)
    in diesem Sinne: „Schönen Sonntag noch 😉 !!!“

  2. wunderschön und sehr wahr <3

  3. Happy birthday, liebe Melly! Lass es krachen! LG! 🙂

  4. Das hast Du wundervoll geschrieben. Ich konnte mir lebhaft vorstellen, wie toll das gewesen sein muss. Außerdem zeigt sich nur, was für ein wunderbarer Mensch Du bist! Danke für diesen Text!

    Gruß Mark

    • …Also Mark – jetzt werde ich ja doch noch rot 🙂 Danke dir auch für dein Wertschätzungsgeschenk, sowie deine wunderbaren Beiträge auf wellenleben.de, die mich immer wieder inspirieren!

    • Vielen Dank meine liebe

  5. Oh welch wundervolle Idee! Menschen in die Augen zu blicken – sie wahrzunehmen und ihnen das Gefühl zu geben, gesehen zu werden – kostbar.

    Danke – inspirierend!
    Die Line von der Wildnisfamilie

    • Danke für das liebe Feedback. Ich freue mich schon bald mehr von dir zu erfahren 🙂

  6. Ich versuche im Alltag immer wieder, Leuten ein lächeln zu schenken, freundlich und sympathisch zu sein. Ich bilde mir ein, das die Welt dadurch zu einem freundlicheren Ort wird. Vielleicht rette ich mit kleinen Gesten einem anderen seinen Tag. Das Leben kann einem übel mitspielen, da ist es stärkend, wenn einem zugelächelt wird.

    • Lieber Ralf!
      Danke, dass du uns von dieser wundervollen Angewohnheit erzählst. Ich versuche mich immer wieder selbst daran zu erinnern mit einem Lächeln das Haus zu verlassen. Der Zauber der Fröhlichkeit kehrt dadurch stetig zu mir zurück.
      Lieben Gruß

  7. Das ist eine schöne Übung, wenn ich mich traue, versuche ich sie morgen zu machen. Schade nur, dass ich nicht eine von den drei Freundinnen im Café war, lg

    • Probier sie doch öfter aus – dann bist sitzt du vielleicht schon bald in der Runde mit dabei,
      herzliche deine Melanie

Schreibe einen Kommentar