10 Ideen für ein unvergessliches Wochenende

10 einmalige Ideen für dein Wochenende (bzw. deine freien Tage)

„Freitag – der Tag vor der großen Freiheit!“ Und was stellst du am Wochenende an?

Meine liebe Freundin Uli würde darauf wie folgt antworten: „Das weißt du doch – Freitag nachmittag mache ich mit meinem Schatz immer den Großeinkauf für´s Wochenende. Samstag früh folgt der gemütliche Brunch, danach ein langer Spaziergang oder die obligatorische Sporteinheit und anschließend ein entspannter Lese- oder Fernsehabend…“ Auch für Sonntag hat Uli fast immer einen fixen Plan. An und für sich ist das ja wunderbar – aber Mal ehrlich Uli – wie wär´s denn mal mit ein bisschen Abwechslung 🙂

Für alle „Ulis“ unter euch hab ich heute zehn wunderbare „Freie-Tage-Ideen“ parat. Vielleicht ist ja auch für dich was dabei. Und wenn ja, so lass dich nicht aufhalten von deinem inneren Faulpelz, der sogleich flüstern wird: „Poah… das klingt anstrengend!“ Zeig ihm wer hier der Boss ist und beschere ein unvergessliches Wochenende.

  1. Der Klassiker – Schnell mal die Koffer packen und auf geht’s! Diese Idee ist dir bestimmt schon öfter untergekommen aber tatsächlich umgesetzt hast du sie wahrscheinlich noch nicht. Wenn man die Erwartungshaltung jedoch ein bisschen herunterstuft und die herkömmlichen Favoriten, wie Paris, Mailand und Vegas beiseite schiebt, dann ist die Planung des Kurzurlaubes schnell erledigt. Nachdem eventuelle Termine abgesagt sind, suchst du dir im Umkreis von 100 bis 200 km einen schönen Ort oder eine kleine Stadt aus, die du mal in Ruhe genießen möchtest. Ein Zimmer ist dank diversen Online-Anbietern schnell gefunden und dann kann es auch schon losgehen mit dem spontanen Kurzurlaub.
  1. Palatschinkenparty! Eine Speise, die schnell gemacht ist und fast jedem schmeckt. Während du als Gastgeber für die Palatschinken sorgst, bringen die Gäste die Füllungen mit. Z.B. Nutella, Marmelade, Pudding, Pesto, Thunfisch mit Tomaten, Käse, Eis usw. Dieses Menü der anderen Art gefällt bestimmt auch Kindern gut.
  1. Ein Wellness-Tag ganz für dich oder auch mit Freundinnen. Blocke dir dazu mindestens Regenbogenvier Stunden schließlich soll sich nicht nur dein Körper, sondern auch deine Seele entspannen können. Dann geht es ab in die Drogerie – alles was du nicht zuhause hast, worauf du und dein Körper jedoch Lust haben, kommt jetzt in den Einkaufswagen: Gesichtsmaske, Handmaske, Bodypeeling, Bade- oder Sprudelkugel, Nagellack, wärmende Bodylotion für verspannte Muskeln, Haarmaske, Balsam, Augencreme usw. Außerdem benötigst du noch ein paar Zeitschriften, frisches Obst, einen leckeren Tee oder auch Prosecco, einen Bademantel und ein gutes Buch.
  1. Schnell mal was lernen! Das klingt dir zu anstrengend? Dann versuch´s mal mit was Lustigem. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Yoga-Schnupperkurs, einen Foto- oder Make-up Workshop, einem Vortrag zum Thema gesunde Ernährung oder Erfolg, einem Weinseminar, einen Crash-Tanz- oder Malkurs, einem Webinar zum Thema Flirten oder einem Sushi-Kochkurs.
  1. Süße Verführung! Geht es dir auch so wie mir? Kaum werden die Tage kürzer und die Temperaturen niedriger, will mein Körper ständig Süßes. Pfeiff´ doch mal auf alle guten Vorsätze und gönne dir eine Süßigkeitenladung der Spitzenklasse. Besuch doch mal eine Schokoladenfabrik oder ein Schokoladenmuseum. Diverse davon findet man sowohl in Österreich als auch in Deutschland.
  • Private Teamsitzung. Fast alle von uns nehmen regelmäßig an Teamsitzungen in Zusammenhang mit ihrer beruflichen Tätigkeit teil. Warum also auch nicht mal eine Teamsitzung mit seinem Partner bzw. deiner Familie veranstalten. Wenn du Kinder hast, so sollten diese natürlich auch dabei sein und ihre Anliegen kund tun dürfen. Folgende Fragen könnten dabei auf der Tagesordnung stehen: Was mag ich an unserem Zusammenleben? Was schätze ich speziell am Verhalten einer bestimmten Person? = Lob aussprechen. Was wünsche ich mir für die Zukunft. Was möchten wir demnächst gemeinsam unternehmen?Zum Abschluss werden gemeinsame Ziele oder Vereinbarungen schriftlich festgehalten.
  1. Hast du mal wieder so richtig Lust auf Romantik? Dann beschere dir doch einfach img_20161102_083252selbst ein Romantik-Dinner. Bekocht wird entweder der Partner oder eine liebe Freundin. Überlege dir ein mehrgängiges Menü mit besonders leckeren Zutaten. Beim Einkaufen nicht auf die Kerzen, eine Flasche guten Wein, Käse für den vierten Gang und hübsche Servietten vergessen. Bevor du mit dem Gourmet-Dinner beginnst, solltest du unbedingt noch die richtige Musik für den Abend auswählen.
  1. Ein lustiges Filmfestival zuhause. Wer es lieber passiv aber trotzdem lustig mag, dem kann ich einen „Glücks-Film-Nachmittag“ empfehlen. Manchmal ist es eben doch auf der Coach am gemütlichsten. Um sich dabei jedoch bei Laune zu halten, bedarf es einer besonderen Filmauswahl. Wenn man auf Youtube den Suchbegriff „lustige Kurzfilme“ eingibt, ist man gut versorgt. Soll es doch ein wenig tiefschürfender sein empfehle ich bei der Begriffsuche: Wertschätzung, Glücklich sein, positive Gedanken ect. Hier ein Link zu meinem Lieblingsvideo
  1. Party mit besonderem Anlass. Wie viele Tage alt bist du? Wann hast du das letzte Mal eine Party gemacht? Du hast auf keine der beiden Fragen eine Antwort, dann ist diese Idee wohl ideal für dich. Eruiere auf „Tages-Alter“  den wievielten „Tagesgeburtstag du am Samstag oder Sonntag feierst. Anschließend schickst du eine Kurznachricht an deine Freunde. Die Gefahr, dass so spontan nicht alle von ihnen Zeit haben werden, nimmst du des Spaßes wegen einfach in Kauf. Weil nun eine rasche Vorbereitung gefragt ist, empfehle ein Kindergeburtstags-Menü: Schwarzbrotscheiben, Tomatenmark, Pizzakäse, Pilze, Schinken, Thunfisch etc. Die Zutaten werden einfach auf den Esstisch gestellt und anschließend kann sich jeder seine Schwarzbrotpizza selbst zusammenstellen.
Auch interessant:  7 Dinge, zu denen du Nein sagen solltest, um glücklicher zu sein

Ich wünsche euch allen einen wunderbaren Start ins Wochenende!

PS.: Lust auf weitere Beiträge zum Thema Lebensfreude und Mentaltraining?

3 Kommentare

  1. Das mit dem Kurzfilmnachmittag hab ich schonmal ausprobiert. Wenn schlechte Stimmung im Anmarsch ist – ist da eine echt gute Idee 🙂

  2. Ich liebe Wellness-Tage! Aber das mit den Kurzfilmen muss ich auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüße!

  3. Da sind einige tolle Anregungen dabei, auf die man im Alltag ganz vergisst! Danke, dass du uns daran erinnerst!

Schreibe einen Kommentar