Die beste Medizin gegen den Herbstblues

Lach den Herbstblues einfach aus!

Die Kälte drängt uns alle Jahre wieder zurück ins warme kuschelige Heim. Auch wenn es dort schon mal ganz gemütlich ist, hinterlässt die Trägheit verbunden mit dem mangelnden Sonnenlicht meist Spuren an unserer Laune. Was aber tun, wenn man seine Sommerstimmung das ganze Jahr über mitnehmen möchte?

„Einfach lachen“ lautet die Antwort! Das stärkt wie allseits bekannt nicht nur das Immunsystem sondern reguliert auch den Stresspegel. Außerdem werden dabei Glückshormone (Endorphine) ausgeschüttet, welche wiederum einen positiven Einfluss auf unser Wohlbefinden nehmen.

Wie soll Frau aber mehr lachen, wenn es womöglich derzeit gar keinen Anlass dafür gibt? Lachyoga wäre da wohl keine schlechte Idee. Aber wer macht sich mit den Lachyoga-Lauten „hoho – hahaha…“ schon gerne zum Idioten (abgesehen von mir :-))

Daher habe ich individuelle Methoden erfunden, die auch ganz ohne Gesellschaft wunderbar funktionieren:

herbstbluesVariante 1: Hierzu benötigst du einen großen Standspiegel. Du stellst dir nun einfach vor, du hättest „riesigen“ Grund zur Freude. z.B. ein Lottosechser, ein Hauptgewinn oder ein phänomenaler Erfolg (etwas was du immer schon mal erreichen wolltest). Du ballst die Fäuste zusammen, streckt sie in die Luft, jubelst und springst nach Lust und Laune, während sich in seinem Gesicht die pure Freude widerspiegelt.

Variante 2: Hierzu benötigst du ebenso einen Spiegel. Du stellst dir vor, du bist eine talentierte Schauspielerin. In der nächsten Szene musst du einen „filmreifen“ Lachanfall inszenieren. Du lachst zuerst ganz leise und dann immer lauter. Schließlich musst du dir den Bauch halten oder dich sogar auf den Boden setzten.

Variante 3 – für Zurückhaltende: Hierzu brauchst du nur deine Augen schließen und schon geht’s los. Nun suchst du dir aus deinem Erinnerungen-Repertoire eine Situation aus bei der du dich so richtig amüsiert und herzlich gelacht hast. Wenn dir spontan nichts einfällt, so lässt du einfach eine erfundene Szene ablaufen. Visualisiere dabei alle Details: …sieh wie deine Augen sich zu kleinen Schlitzen verziehen, wie dein Gesicht rot wird – …hör wie du laut prustest, beim Luftschnappen aufjaulst – …spür wie deine Bauchmuskeln sich zusammenziehen, wie dir heiß wird usw. In wenigen Sekunden bildet sich alleine auf Grund dieser Vorstellung ein Lächeln auf deinen Lippen. Dieses Strahlen hält innerlich meist für mehrere Stunden an.

Auch interessant:  Wie du dich von deiner Intuition leiten lässt: 3 klare Anleitungen

Für jede dieser Varianten benötigst du nur wenige Minuten – meist genügen sogar 60 Sekunden. Der Einsatz dieser Übung verbessert bei täglicher Anwendung kurz- aber auch langfristig, deine Laune. Probier´s doch am besten gleich mal aus!

PS.: Lust auf weitere Beiträge zum Thema Lebensfreude und Mentaltraining?

Schreibe einen Kommentar