Warum ein niedriges Selbstwertgefühl zu Geldmangel führt

Was dein Selbstwertgefühl mit deinem Wohlstand zu tun hat?

Geld ist wirklich nicht alles! Gesundheit, Liebe und Sinnerfüllung zum Beispiel sind vielfach wichtiger. Und dennoch ist es so, dass wir alle Geld benötigen, um unser Wunschleben zu erschaffen. Ein permanenter Geldmangel ist also definitiv eine Unglücksquelle, die verschiedene Ursachen haben kann. Eine davon ist ein niedrig ausgeprägtes bzw. geschwächtes Selbstwertgefühl. Warum dem so ist und was du tun kannst, um inneren Wohlstand zu erschaffen und im Außen zu manifestieren, erzähle ich dir im heutigen Beitrag.

Diesen Blogbeitrag gibt es auch als Podcast-Episode

Selbstwertgefühl als Hebel für deinen Wohlstand

Das Selbstwertgefühl beschreibt, als wie wertvoll wir uns selbst empfinden. Das integriert auch den Wert unserer Taten, Leistungen und Ideen. Wenn wir allgemein denken, wir seien nicht wertvoll und schon gar nichts Besonderes, entsteht die Schlussfolgerung, dass auch unsere Arbeit und unsere Fähigkeiten von niedrigem Wert seien. Dieser oft unbewusste Glaube bleibt unserer Umwelt nicht verschlossen, sondern dringt nach außen.

Unsere inneren Überzeugungen führen zu Gedanken, Handlungen und beeinflussen unsere Ausdrucksweise – angefangen bei unseren Worten, bis hin zu unserer Stimme, unserer Mimik, Gestik, Haltung usw. Unsere Mitmenschen bekommen dadurch meist auf unbewusster Ebene mit, als wie wertvoll wir selbst uns einstufen. Wenn wir also ein niedriges Selbstwertgefühl haben, vermitteln wir unserem Umfeld, darunter auch unserem Boss oder unseren Kunden, dass unsere Taten wenig wert sind.

Geldmangel ist das Resultat

Das Resultat: Die ersehnte Gehaltserhöhung, die Beförderungen, der Erfolg mit einem Projekt oder die Kunden bleiben aus. Wir verweilen dann zum Beispiel auch in einem Job, der uns weder glücklich, noch reich macht, weil wir davon überzeugt sind für etwas anderes nicht gut genug zu sein. Unser Einkommen bleibt niedrig und unsere materiellen Wünsche werden aufgeschoben. Der ständige Geldmangel wird zu unserem Dauerbegleiter.

Wohlstand ist mir nicht wichtig

„Mir ist das egal. Ich brauch nicht viel Geld,“ sagt manch einer. Aber auch hier möchte ich zum Nachdenken auffordern. Auch wenn dir das Geld egal ist, solltest du dich nicht unter deinem Wert verkaufen. Je öfter du das tust, desto mehr leidet dein Selbstwert und in Verbindung damit auch deine Lebenszufriedenheit. Es lohnt sich also nicht nur für deinen Wohlstand, sondern vor allem für eine starke, positive Beziehung zu dir selbst, dir deinen Wert nachhaltig bewusst zu machen. Dabei geht es nicht darum, dass du reich wirst, sondern darum, dass du dich gerecht entlohnt fühlst und du keinen Geldmangel verspürst.

Was bin ich wert?

Eine Frage, die kaum jemand spontan beantworten kann, denn um unseren Wert zu spüren, müssen wir in uns gehen. Dabei müssen wir vorerst zwischen unserem Wert für die berufliche Welt und unserem Selbstwert als Mensch unterscheiden. Während sich der Selbstwert auf der Erfolgsebene durch unsere Fähigkeiten, unsere Leistungen und Ideen ergibt, zählen auf der privaten Ebene ganz andere Qualitäten wie beispielsweise unsere Wesenszüge, die Liebe, die wir schenken sowie unser Art wie wir mit unserem Sein diese Welt bereichern.

In diesem Blogbeitrag befassen wir uns mit deinem Selbstwert auf der Erfolgs- oder Berufsebene, weil dieser oft die unmittelbare Verbindung zu einem ständigen Geldmangel herstellt. (Hier findest du auch Anregungen für die allgemeine Ebene). Um dir deinen Selbstwert in Bezug auf deine Fähigkeiten und Talente bewusst zu machen oder ihn weiters zu stärken, kann Reflexion helfen. Lass uns mal genau hinschauen! Dazu habe ich dir ein paar Fragen mitgebracht. Nimm dir für die Beantwortung zum Beispiel im Anschluss an den Blogbeitrag ausreichend Zeit.

  • Erinnere dich an drei berufliche Erfolge, die du bereits hattest. Dazu kann auch der Abschluss einer Ausbildung oder ein tolles Projekt zählen.
  • Wenn du ganz sicher drei besondere Talente hättest, die entweder bereits zum Leben erweckt wurden oder aber noch darauf warten wachgeküsst zu werden. Welche wären oder sind das?
  • Was sind deine Stärken im Zwischenmenschlichen? Was kannst du im Umgang mit Menschen besonders gut?
  • In welchen Bereichen bist du ein Spezialist? (Sei kreativ – es muss nicht immer der Bereich sein, in dem du ausgebildet wurdest. Vielleicht hast du dir auch selbst etwas beigebracht wie zB Stricken, Online-Design, Kochen und Rezepte kreieren, schreiben, zuhören… usw.)
  • Betrachte dich mit den Augen eines Menschen, der dich mag, schätzt oder bewundert. Nenne mindestens drei Fähigkeiten oder Stärken, die dieser Mensch in dir sieht.
  • Notiere alles, was du in deinem Leben erreicht oder selbst erschaffen hast, egal ob beruflich, ausbildungstechnisch oder privat. Mache dir so deine unglaubliche Schöpferkraft bewusst.
Auch interessant:  Genug gekränkt! Warum ich Kritik nicht mehr persönlich nehme

Lies deine Antworten anschließend mehrmals durch. Bestimmt spürst du schon während des Lesens wie dein Selbstwertrauen und dein Stolz wachsen. Mit ihnen einher klettert auch das Selbstwertgefühl nach oben. Greif in den nächsten Wochen immer wieder zu deinen Notizen – solange bis du sie auswendig kannst.

Der Kreislauf von Selbstwert und Wohlstand

Natürlich erhöht sich mit dieser Übung nicht sofort dein Kontostand. Dazu muss der Selbstwert erstmals nachhaltig gesteigert werden. D.h. wir müssen täglich etwas dafür tun, um uns wertvoll zu fühlen. Wird dieses Gefühl dann zur Gewohnheit, so beginnen sich auch die Dinge im Außen zu ändern. Unser Auftreten, unsere Ausstrahlung unsere Worte und unser Verhalten passt sich der inneren Botschaft – ich bin wertvoll – nach und nach an. Dadurch können auch andere unseren Wert erkennen, was nach einiger Zeit unausweichlich dazu führt, dass sich Veränderungen ergeben, wir es wagen selbstbewusst mehr für unsere Leistungen zu verlangen oder wir neue Chancen bekommen.

Achtung – negatives Money Mindset

Eine Frau hält ihre Geldbörse wegen Geldmangel fest

Allerdings müssen wir bei alledem noch eine zweite Komponente berücksichtigen. Nämlich das sogenannte – Money-Mindset. Also das, was wir generell über Geld denken. Werden wir nämlich von negativen Glaubenssätzen wie – Geld ist schmutzig, Reichtum ist schlecht oder Geld verdienen ist schwer dominiert – so kann trotz eines gesunden Selbstwerts ein Geldmangel zu unserem stetigen Begleiter werden.

Frag dich also einmal ganz bewusst wie du zum Thema Geld stehst. Notiere alles, was dir dazu einfällt. Gibt es da noch negative Überzeugungen, die du auflösen musst? Falls Ja, erfährst du HIER oder in meiner Podcast-Folge Nr. 12 wie du negative Glaubenssätze Schritt für Schritt auflösen bzw. überschreiben kannst.

Du hast Wohlstand verdient

Zum Abschluss möchte ich dir noch sagen: Du bist es wert in Fülle zu leben. Nur wenn du selbst erfüllt bist, kannst du deine Fülle auch mit anderen teilen. Wenn du diese Themen vertiefen und verinnerlich möchtest, schau dir gerne meinen Selbstwert-Audio-Kurs oder meinen interaktiven Selbstliebe-Online-Lehrgang (Option mir zuliebe oder Selbstliebe-Trainer) an. Von Herzen, deine Melanie

Das könnte dich auch interessieren!

* Werbung

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

4 Kommentare

  1. Liebe Melanie, ich höre Dir nun schon eine ganze Weile zu und freue mich, dass ich hier die Gelegenheit habe einmal DANKE zu sagen. Die Beiträge entspannen mich sehr und geben mir Mut und Zuversicht. Ich freue mich schon jetzt auf den Nächsten. Liebe Grüße Sabine

  2. Hallo , habe mir vieles schon angehört auch das eben mit niedrigem Selbstwert und das dies bewirkt das man in Mangel bleibt finanziell..
    Du hattest von einem Gewinnspiel geredet, was genau muß ich da nochmal tun, den Deine Bücher würden mich sehr intressieren…viele liebe Grüße Wolfgang

    • Lieber Wolfgang!
      Du findest das Gewinnspiel am Podcast – in der aktuellen Folge unter den Show-Notes oder auf Instagram.
      Du machst beim Gewinnspiel mit indem du den Podcast auf Spotify oder Itunes bewertest und uns dann eine Mail schreibst.
      Herzliche, Team Honigperlen

Schreibe einen Kommentar