Vorsicht – diese Menschen laugen dich aus: 4 Energiefresser Typen

Vorsicht – Energiefresser im Anmarsch

Ich werde gerade zum fünften Mal in Folge unterbrochen, als ich bemerke, wie es in mir zu kochen beginnt. Krampfhaft versucht meine Bekannte Luise mich von ihren Ansichten rund um das Thema Gedanken und Schicksal zu überzeugen und scheint solange nicht aufzugeben bis ich endlich klein bei gebe. Aber in Sachen Mentaltraining und deren Wirkung habe ich meine eigene Überzeugung, weswegen ich in der Wiederholungsschleife sage: „Das ist deine Meinung. Ich habe dazu eine andere.“

„Aber das ist doch absoluter Quatsch – was sollen Gedanken denn schon bewirken,“ protestiert Luise nun. „Glaub mir, ich bin schon ein paar Jahre länger auf dieser Welt und habe schon mehr gesehen als du,“ fügt sie dann noch nüchtern hinzu.

Wenn der Energiefresser zuschlägt

Obwohl ich immer behaupte, dass mich so schnell nichts aus der Ruhe bringen kann, brodelt es nun doch in mir. Gleichzeitig aber ereilt mich die Erkenntnis: Meine Bekannte Luise mutiert gerade zu einem Energiefresser. Ihr Verhalten laugt mich aus und zehrt an meinem Energielevel. Ein klassischer Fall von Energiefresser Typ Nr. 4 – der Besserwisser. Dazu später noch.

Energiefresser – auch du kennst sie

Bestimmt hast auch du schon ähnliche Situationen erlebt. Dass du es mit einem Energiefresser zu tun hast, zeigt dir dein Gefühlszustand nach einer Begegnung mit ihm. Du fühlst dich restlos ausgelaugt, deine Nerven liegen blank oder es entsteht eine innere Leere in Kombination mit Frust. Dieses Gefühlsresultat leitet sich oftmals nicht aus den Gesprächsthemen ab, sondern steht fast immer in Verbindung mit den Gesprächspartnern. Besonders dann, wenn wir uns nicht wertgeschätzt, nicht ernst genommen oder durch die Dominanz des anderen überfahren fühlen, zehrt das an unserer Lebensenergie.

Damit dir genau das in Zukunft immer seltener passiert, möchte ich im heutigen Beitrag die vier häufigsten Energiefresser Typen vorstellen. Das Wissen rund um ihre Auslaugtechniken unterstützt dabei sie zukünftig schneller zu erkennen und sie in ihrem Verhalten auszubremsen. Zu jedem Typen gibt es auch gleich einen Praxistipp.

4 Energiefresser Typen

MülleimerEnergiefresser Nr. 1 – Mülleimer Typ

Der Mülleimer Typ ist eine Person, die stundenlang über das Leben klagen kann und mit seinem Gejammer häufig seine Mitmenschen zumüllt. Glückliche Lebensphasen gibt es bei ihm kaum. Kein Wunder, denn er besitzt die Gabe Probleme bereits dann zu erkennen, wenn sie noch nicht einmal aufgetreten sind. Egal, wann man ihn trifft, er hat immer ein Problem parat oder zumindest einen triftigen Grund zum Jammern.

Mülleimer Typen erscheinen uns meist wie Opfer, was häufig dazu führt, dass sie das Helfersyndrom in uns erwecken. Wahrhaftig unterstützen können wir diese Menschen aber nur selten. Pessimismus und Meckerei sind ihnen in Fleisch und Blut übergegangen, weswegen es ihnen schwer fällt ihre Opferrolle abzustreifen. Gesagt sei aber auch, dass der Mülleimer Typ kein schlechter Mensch ist. Er hat bloß eine angelernte negative Lebenseinstellung durch die er für seine Mitmenschen häufig zum wahrlichen Energiefresser wird.

Tipp: Mach‘ dem Energiefresser auf sanfte Art und Weise sein Verhalten bewusst. Zum Beispiel, indem du ihm folgenden Vorschlag unterbreitest: „Was hältst du davon, wenn wir jetzt zwanzig Minuten ausführlich über deine Probleme sprechen und uns dabei einmal so richtig ausjammern und anschließend reden wir dann über etwas Schönes bzw. Positives?“

Energiefresser Nr. 2 – Aufmerksamkeits-Jäger

„Ich ich ich,“ brüllt dieser Typ überzogen dargestellt in einer Gesprächsrunde. Der Aufmerksamkeitsjäger sehnt sich auf Grund einer inneren Leere nach der stetigen Anerkennung seiner Mitmenschen. Wenn man ihm etwas von sich selbst erzählt, lenkt er das Gespräch rasch und gekonnt wieder auf sich.

Traurigerweise ist es oft mangelnde Selbstliebe, die diesen Energiefresser dazu antreibt sich die Bestätigung von anderen Menschen zu holen. Anstatt dass er durch sein Verhalten wahre Anerkennung erntet, empfinden seine Gesprächspartner ihn häufig als nervend und anstrengend.

Tipp: Wenn du diesem Energiefresser begegnest und du so gar keine Lust dazu hast die ganze Zeit nur zu lauschen, zeigst du dich am besten abwesend. Das bedeutet du stellst keine Zwischenfragen, bejahst und nickst nicht und nimmst eine ablehnende Haltung ein, indem du dich zum Beispiel zurück lehnst. Der Energiefresser bemerkt deine Ablehnung in der Regel sehr rasch, da sein Bedürfnis nach Anerkennung durch dieses Verhalten nicht gestillt wird. Meist beendet er deshalb seinen Monolog und zeigt in Folge auch Interesse an seinem Gegenüber.

Energiefresser Nr. 3 – Erpresser Typ

„Wenn du mir nicht hilfst, dann wird es mir richtig schlecht gehen.“ Diese oder ähnliche Sätze nimmt der Erpresser Typ gerne in den Mund. Bewusst, oftmals aber auch unbewusst, weiß er, wie er seine Mitmenschen manipulieren kann. Er appelliert dabei an ihr schlechtes Gewissen. Genau dieses ist bei den meisten von uns leicht zu erwecken. Beliebt ist der Erpresser nicht, denn die meisten Menschen bemerken im Nachhinein, dass sie Opfer einer Manipulation wurden.

Auch interessant:  Emotionalen Hunger entkommen: 4 Wege um Frustessen zu vermeiden

Tipp: Indem du den Erpresser Typ frühzeitig erkennst, kannst du dich seinen Fängen entziehen. Erkennbar wird sein Vorhaben, wenn du das Gefühl bekommst du seist ein schlechter Mensch, wenn du ihm seinen Gefallen nicht erfüllst. Am besten konfrontierst du den Erpresser dann mit den Fakten und sagst ihm klipp und klar, dass emotionale Erpressungen bei dir nicht fruchten.

Energiefresser Nr. 4 – Besserwisser

Dieser Typ weiß nicht nur alles besser, sondern ist seinem Empfinden nach auch höher gestellt und erfahrener als du, weswegen er davon ausgeht, dass er immer Recht behält. Weil er außerdem sehr hartnäckig und dominant ist, gewinnt er viele verbale Kämpfe. Das stärkt seine Überzeugung von sich selbst erneut. Nur wenige Menschen umgeben sich gerne mit dem Besserwisser. Und noch weniger wagen es ihm sein verachtendes Verhalten vor Augen zu führen.

Tipp: Die einfachste Möglichkeit ist es, den Besserwisser einfach zu meiden. Oftmals ist das aber aufgrund von beruflichen oder privaten Verstrickungen nicht möglich. In diesem Fall empfiehlt sich eine Portion Mut. Tue dir selbst und dem Besserwisser einen Gefallen und erkläre ihm, wie sein Verhalten bei dir ankommt. Aus Erfahrung weiß ich, dass Besserwisser, insofern man Kritik sachlich formuliert, durchaus veränderungsbereit sind.

Energiefresser – Fazit

Ich persönlich versuche mich vor allem mit Menschen zu umgeben, die mir gut tun. Damit mir das gelingt, reflektiere ich zwischenmenschliche Begegnungen regelmäßig. Stelle ich dabei fest, dass auch ein guter Freund ab und an zum Energiefresser mutiert, so zeige ich mich tolerant. Denn ich weiß, dass ich ebenso nicht immer ein Energiespender bin. Nur dann, wenn mir Menschen permanent meine Energie klauen, meide ich diese. Falls das nicht möglich ist, wende ich obige Energiefresser-Stopp-Methoden an.

Liebe Grüße, deine Melanie

* Werbung

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

14 Kommentare

  1. Mein freund ist eine explosive mischung aus diesen typen ….letzens hat er mir unterstellt ich waere schwanger …stimmt natuerlich nicht ,stellte mich dann so dumm dar und dachte in der situation wieder nur an seinen vorteil ….bin fast geplatzt ….
    man kann ihm nix recht machen und staendig meckert er und wenn man mal einen fehler macht faengt er an einen zu bemaengeln …
    sobald ich mich ueber das geschaffte und neu erlernte auf der arbeit freue gehts los …
    mittlerweile ist mir das auch irgendwie alles egal …und bin lieber allein mit meiner tochter …
    das liegt auch an der erziehung wie ich finde ..
    es fehlt einfach das gespuer fuer respekt
    ein toller beitrag mit soviel wahrheit ..danke dir dafuer

    • Liebe Petra!
      Ich danke für deine Ehrlichkeit. Deine Beschreibung klingt natürlich gar nicht gut. Erstmals tut es mir leid, dass du dich in solch einer schwierigen Situation befindest. Hast du jemanden mit dem du darüber sprechen kannst? Eine Freundin, der du dich anvertrauen kannst? Gut wäre mit Sicherheit auch eine außenstehende Person, die dich dabei unterstützt neue Lösungen oder Auswege für deine Situation zu finden.
      Alles Liebe und viel Kraft, deine Melanie

  2. Liebe Melanie, danke für so einen Beitrag. Mein Mann ist ein richtiger Besserwisser! Leider wenn ich versuche ihn das zu erklären wird er laut, aggressiv und gibt keine Möglichkeit ein Wort zu sagen. In dem Moment bin ich einfach hilflos. Vielleicht hast Du einen Rat für mich?

    • Liebe Julia!
      Danke für dein Vertrauen und für deine Offenheit. Ein Rat aus der Ferne ist immer etwas schwierig. Aber zwei Ideen habe ich dennoch: 1) Das Buch: Die 5 Sprachen der Liebe – ein echtes Wunderwerk, das schon vielen Menschen in der Liebe und in der Partnerschaft geholfen hat. Oder aber du recherchierst zum Thema „gewaltfreie Kommunikation.“ Auch hierzu gibt es sehr gute Lektüre, die bei verfahrenen Gesprächskulturen unterstützen kann.
      Herzlichst alles Liebe für dich, Melanie

  3. Hallo Melanie,
    da man ja über Deine Seite einige Bilder von Dir sehen kann, bekommt man, oder vielleicht besser ich, den Eindruck, dass Du das lebst, was Du schreibst. Zumindest strahlst Du Zufriedenheit und Gleichmut aus, wie man es so nicht oft zu sehen bekommt.
    Alleine dafür lohnt es bei Dir vorbeizuschauen. Aber Deine Texte gefallen mir auch – danke dafür.
    Liebe Grüße und das Beste für Dich
    Till

    http://www.tillstetzler.de

    • Lieber Till!
      Ich danke dir herzlich für dein Kompliment sowie auch für dein Feedback.
      Ich freue mich über jeden, der zu mir findet und dabei durch ein paar Impulse von mir Anregungen in sich selbst findet.
      Herzliche Grüße, Melanie

  4. Danke für diesen Beitrag!
    Ich erkenne mich leider etwas in Typ 1 und 2 wieder. Was kann ich tun, um da rauszukommen?

    • Liebe Verena!
      Zu Typ 2 findest du auf meinem Blog ein paar Beiträge, die dir helfen können. Scrolle nach unter (oder geh in dir rechte Seitenleiste) dort kannst am Blog nach Schlagworten suchen z.B. Der Hunger nach Liebe und Anerkennung – 5 Liebesgeschenke an dich selbst. Wenn du dir selbst die Aufmerksamkeit und Liebe schenkst, die du brauchst, verringert sich deine Sehnsucht, wodurch sich dein Verhalten ändert.
      Zum Typ 1. – dem Mülleimertyp. Auch dazu findest du viele Beiträge. Positiv denken ist eine Gewohnheit, die man lernen kann. Stöbere mal in meinem Blog zum Thema Glück, Lebensfreude. Auch der Artikel: Wie du mit Dingen klar kommst, die du nicht ändern kannst – könnte hilfreich sein.
      Zuletzt würde ich dir ein Buch zum Thema Selbstliebe und Positiv Psychologie empfehlen. Davon gibt es sehr viele. Ich würde mich freuen, wenn du zufällig zu meinem greifst. Es hat den Titel: Als ich lernte, meinen Hintern zu lieben, war mein Leben eine runde Sache.
      Herzliche Grüße Melanie

  5. Hallo Melanie!
    Meine Mutter ist bei mir ein sehr starker Energiefresser. Zu diesem Beitrag kam ich über den schrittweise loss zu lassen Beitrag.
    Ich bin mittlerweile seit gut 2 Jahren nicht mehr im Kontakt zu ihr. Aber trotzdem beherrscht sie mich noch. Der letzte schritt fällt mir schwer, ich gehe immer noch ab und zu auf ihre Seite. Ich weiß das es mir schadet aber ich weiß nicht warum ich dass mache und es fängt an mich zu nerven das ich es nicht einfach sein lassen kann.
    Seit ich den Kontakt abgebrochen habe gehts mir deutlich besser. Es war eine gute Entscheidung.
    Ich habe deine Techniken bereits angewandt. Daher schreibe ich dir jetzt einfach mal. Vielleicht hast du ja noch ein Tipp!?

    Mit vielen Grüßen
    Eva

    • Liebe Eva!
      Welcher Schritt genau fällt dir schwer. Ich habe zum Thema loslassen mehrere Beiträge. Du kannst mit dem Suchfeld danach suchen.
      Allerdings darf man sich nicht erwarten, dass sich die Emotionen sofort ändern. Da braucht es auch ein bisschen Geduld.
      Alles Liebe, Melanie

    • Danke für deine Antwort!
      Mir fällt es schwer nicht mehr nach zu sehen ob sie noch über mich oder meiner Familie was schreibt.

      Dazu möchte ich gerne sagen dass das Verhalten der Tropfen war der das Fass zum Überlaufen brachte. Sie akzeptiere nicht das ich nicht wollte das sie im Internet über uns schreibt. Nach dem 6. mal habe ich dann meine Konsequenzen gezogen, nach dem meine Worte nichts mehr brachten.

      Du hast recht, ich denke ich muss es einfach akzeptieren das da noch Emotionen sind die ich für unangenehm halte. Nur welche weiß ich derzeit nicht.

      Ich Danke dir für dein Tipp.
      Ich werde mich mal durch deine Beiträge lesen.

      Lg

    • Sehr gerne!
      ich wünsche dir alles Liebe <3

  6. Hallo liebe Melanie,
    Deine Homepage gefällt mir sehr gut, deswegen wollte ich ich mich für deinen Newsletter anmelden.
    Aber da fehlt der ABSCHICKEN Button!

    Liebe Grüße Samira

Schreibe einen Kommentar